Musik auf hohem Niveau: 5. Lech Classic Festival

LechClassicFestival

Haben Sie Fragen?

Fabienne Kienreich

Fabienne Kienreich

+43 5583 2161-229

Presse/PR

Email

In Lech Zürs findet von 2. bis 6. August 2016 bereits zum fünften Mal das Lech Classic Festival statt. Neben bekannten Kompositionen der klassischen Musik werden auch Meisterwerke gespielt, die im üblichen Konzertalltag kaum Eingang finden. Da gilt es viele musikalische Schätze zu heben.

LechClassicFestival

Lech Zürs am Arlberg, 4. Juli 2016

Das Lech Classic Festival präsentiert seit seiner Gründung 2012 im wahrsten Sinne des Wortes Musik auf hohem Niveau, denn Lech Zürs liegt auf 1.450 m umgeben von der majestätischen Bergkulisse der Arlbergregion. In dieser herrlichen Umgebung hat es sich das Festival zur Aufgabe gemacht, klassische Musik einem breiten Publikum näher zu bringen. Die Programmphilosophie ist leicht erkennbar: neben bekannten Meisterwerken gelangen auch Meisterkompositionen, die im üblichen Konzertalltag aus verschiedenen Gründen wenig bis kaum Eingang finden, auf die Bühne. So etwa „Der Schauspieldirektor“ von W. A. Mozart, der als konzertante Aufführung mit Erzähler in diese Kategorie gehört. Diese Ambitionen werden auch vom Publikum honoriert, die Festivalveranstaltungen sind durchwegs bestens gebucht. Auch der Nachwuchs wird gefördert: mit dem „Podium für junge Künstler“ wird hochtalentierten jungen Sängerinnen und Sängern die Möglichkeit gegeben, sich im Windschatten von Weltstars zu beweisen.

Zum halbrunden Jubiläum eröffnet das Lech Classic Festival am Dienstag 2. August 2016 mit einer Operngala. In der Neuen Kirche von Lech gelangen Werke von Beethoven, Mozart, Verdi, Ernst, Donizetti, Gounod und Wagner auf die Bühne. Ein internationales Sängerensemble ist dafür aufgeboten. 

Ain_Ainger

Der zweite Höhepunkt der Veranstaltungsreihe ist am 6. August 2016 mit der konzertanten Aufführung des 1. Akt aus Richard Wagners „Die Walküre“, in einer reduzierten Orchesterfassung. Wagner Sänger, auf allen großen Opernbühnen und Festspielen zu Hause, sind aufgeboten: Ain Aigner, Christopher Ventris, Linda Watson. Zu diesem spannenden und außergewöhnlichen Programmausflug gibt Christoph Wagner-Trenkwitz im ersten Teil des Konzerts eine Werkeinführung mit Vorstellung der wichtigsten Leitmotive. Für die Vermittlung dieser Musikbeispiele wird das gesamte Orchester auf der Bühne sein.

Der erste Akt „Walküre“ ist in sich musikalisch und inhaltlich so geschlossen, dass er als einaktige Oper bestehen könnte. Er wird u.a. auch Musikbeispiele vom Orchester anspielen lassen, so dass das Publikum bestens auf die Aufführung vorbereitet und eingestimmt wird.

5 Veranstaltungsabende in der Neuen Kirche Lech

Linda Watson

Insgesamt umfasst das Lech Classic Festival fünf aufeinanderfolgende Veranstaltungsabende, die alle in der Neuen Kirche in Lech stattfinden. Der Sakralraum ist akustisch dafür bestens geeignet. Das eigens gegründete Festivalorchester ist hervorragend besetzt mit jungen Profimusikern aus Mitteleuropa, für die musikalische Leitung zeichnet Tetsuro Ban verantwortlich. 

Die professionelle Liebe zur Musik aller am Festival Beteiligten und die starke Verankerung vor Ort sind für den gemeinsamen Erfolg des Festivals ausschlaggebend. So hat sich das Lech Classic Festival im österreichischen Festivalsommer etabliert und ist erstmals von einem regionalen zu einem internationalen Ereignis geworden.

Weitere Informationen zum Lech Classic Festival: www.lechclassicfestival.com  

Disclaimer

Das den Nutzern über die von der Lech Zürs Tourismus GmbH unter http://www.lech-zuers.at betriebenen Website zur Verfügung gestellte Bild- und Videomaterial darf von den in der Region Lech Zürs tätigen Nutzern ausschließlich nicht exklusiv und für Marketingzwecke dieser Nutzer und/oder von allen Nutzern nicht exklusiv und für Berichte über diese Region verwendet werden. Jede anderweitige Verwendung sowie eine Weitergabe an Dritte ist untersagt. Die Nutzer sind berechtigt, das Bild- und Videomaterial zu bearbeiten, insbesondere nur Ausschnitte zu verwenden. Nach Möglichkeit ist eine Urheberkennzeichnung bei den Bildern oder in einem Impressum (mit Zuordnung der Urheberkennzeichnung zu den einzelnen Bildern) oder im Videoabspann wie folgt vorzunehmen: © Fotografenname / Lech Zürs Tourismus bzw. © Videografenname / Lech Zürs Tourismus.

Diese Einräumungen von Nutzungsbewilligungen durch Lech Zürs Tourismus an die Nutzer erfolgen unentgeltlich, doch behält sich Lech Zürs Tourismus GmbH vor, die Nutzungsbewilligungen einzeln oder gesamt unter Einhaltung einer angemessenen Frist einseitig zu widerrufen. Der Nutzer haftet selbst für die Einbindung des Bild- und Videomaterials in sein sonstiges werbliches Umfeld bzw. die Berichterstattung, insbesondere für eine dadurch allenfalls entstehende unrichtige oder rechtswidrige Aussage. Jeder Nutzer hält Lech Zürs Tourismus für mögliche aus seiner Verwendung des Bild- und Videomaterials entstehende Ansprüche Dritter schad- und klaglos. Zudem verzichten die Nutzer auf mögliche eigene Ansprüche gegenüber Lech Zürs Tourismus GmbH durch die Verwendung des Bild- und Videomaterials.

Akzeptieren