Wandern & Genießen: Picknickplätze mit grandiosem Panorama

Lech Zürs Tourismus by Christoph Schoech

Haben Sie Fragen?

Fabienne Kienreich

Fabienne Kienreich

+43 5583 2161-229

Presse/PR

Email

Lech Zürs am Arlberg bietet auf seinen zahlreichen Wanderwegen hervorragend ausgestattete Grillstellen für ein gemütliches Picknick mit Familie und Freunden

In der freien Natur schmeckt es am besten, heißt es häufig −  besonders nach einer Wanderung durch eine traumhafte Bergwelt mit Felsen, Wäldern und Weiden. In Lech Zürs erwartet die Gipfelstürmer eine große Anzahl an Hütten und Alpen mit wunderbarer Alpenküche, die mitten ins kulinarische Wander-Herz trifft. Wer eine Alternative zum Hüttenzauber sucht und ebenfalls mit einem herrlichen Ausblick belohnt werden möchte, kann einen der idyllisch gelegenen Grillplätze der Region aufsuchen. Ausgerüstet mit einem Grillrost, einem Tisch, gemütlichen Sitzgelegenheiten und trockenem Holz, müssen die Wanderer nur eine Anzündhilfe, (Papp)teller und Besteck sowie Grillgut und Getränke mitbringen. Mit einem gut gefüllten Picknick-Korb oder Rucksack macht der Besuch der Grill-Oasen jedem Spaß. Während Familien die Grillplätze eher mittags aufsuchen, freuen sich Paare und Freundesgruppen zum Sonnenuntergang auf unvergessliche Lagerfeuer-Romantik. Die Auswahl an Wanderrouten mit Grillplätzen ist vielfältig. Besonders schöne Beispiele sind die Grillstationen auf dem Lechweg und dem Flühenweg.

Tagestour auf dem Lechweg – Vom mystischen Formarinsee bis nach Lech

Lechweg

Ein Wandererlebnis der besonderen Art bietet der Lechweg. Der Weitwanderweg hat eine Länge von 125 km. Gerade die erste Etappe eignet sich wunderbar für eine Tagestour mit der Familie, da Kinder entlang des Lechs immer am Wasser spielen können. Los geht es am Postamt in Lech. Von dort bringt ein Wanderbus die Wanderer zum Formarinsee, der auf einer Höhe von 1.793 Metern liegt. An der Endstation des Wanderbusses sollte man unbedingt über den familienfreundlichen Weg einen Abstecher zum Formarinsee machen. Zum Start der Wanderung geht es über den Forstweg zurück über die Bushaltestelle bis zur Alpe Formarin. Dort zweigt ein Wiesenweg nach rechts ab, der am Steinbock-Denkmal vorbei über die Alpweiden führt. Bei der nächsten Weggabelung folgt man dem markierten Pfad links dem Lech entlang über hölzerne Stege und Brücken talauswärts mit Blick auf das Kriegerhorn und Rüfikopf. Nachdem nun über die Hälfte des Weges zurückgelegt ist, wird es Zeit für eine Rast. Den passenden Ort bietet eine idyllisch gelegene Grillstelle. Nun heißt es Essen und Getränke auspacken und Leibspeisen sowie das Bergpanorama mit allen Sinnen genießen. Wieder gestärkt wandert man weiter auf dem Lechweg vorbei am neuen 9-Loch Golfplatz bis zum Fischteich im Ortsteil Zug. Von hier aus geht es über den „Lechuferweg“ bis nach Lech. Wer Lust hat, kann am Ende der Wanderung noch eine Kneipp-Anlage nutzen und seinen Füßen ein wohltuendes, frisches Bad gönnen.

Für diese Wanderung mit mittlerem Schwierigkeitsgrad sollte man sich einen Tag Zeit nehmen. Bergauf geht es 195 Höhenmeter und bergab ins Tal 629 Höhenmeter. Insgesamt benötigt man für den 14,6 Kilometer langen Weg circa fünf Stunden.

Kurze familienfreundliche Wanderung zum Grillplatz Flühenweg / Ebra

Lechweg

Ausgangspunkt dieser Wanderung ist der Platz vor dem Postamt in Lech. Von dort folgt man der malerisch gelegenen Lech-Promenade flussaufwärts bis zum Hotel Pfefferkorn. Am Hotel vorbei biegt man links in eine Nebenstraße leicht aufwärts ein und läuft einige Meter durch den Ortsteil Ebra. Kurz danach zweigt links ein asphaltierter Weg ab, dem man bis zum Waldrand folgt. Nun geht es links auf einem Waldweg leicht bergan. Hier kann der Wanderer das großartige Panorama über Lech am Arlberg und die 3-Loch Golfanlage genießen. Nach wenigen Metern trifft man auf die, mit viel Liebe zum Detail, eingerichtete Grillstelle. Nach einem ausgiebigen Picknick vor herrlicher Kulisse kann die leichte Wanderung fortgesetzt werden. In einem kleinen idyllischen Wäldchen bietet der Rastplatz „die Seelenbaumler“ viel Ruhe und Entspannung. Danach führt der Weg weiter bis zum Waldrand. Hier geht es nach links auf dem Landwirtschaftsweg am Stall vorbei über die Wiese bis man auf die ersten Häuser trifft. Von nun an läuft man auf einer asphaltierten Straße durch den Ortsteil Anger bis zum Kirchplatz. Auf dem schön gestalteten Platz warten einige Steinskulpturen auf den Wanderer. Diese Zeugen der Erdgeschichte laden zur geologischen „Spurensuche“ ein. Nach einer Umrundung der Kirche erreicht man wieder den Ausgangspunkt.

Diese Wanderung mit leichtem Schwierigkeitsgrad und einem Höhenunterschied von 92 Metern können sogar Familien mit dem Kinderwagen machen. Die Strecke hat insgesamt eine Länge von 3,5 Kilometern. Für den Weg ohne Rast benötigt man weniger als eine Stunde.

Weitere Informationen zu Lech Zürs am Arlberg und Grillplätzen vor Ort unter www.lech-zuers.at/grillplatz. Diese Touren und alle anderen Wandermöglichkeiten inklusive Höhenprofil finden Sie auch auf der Online Wanderkarte von Lech Zürs am Arlberg: http://www.lech-zuers.at/wanderkarte

Disclaimer

Das den Nutzern über die von der Lech Zürs Tourismus GmbH unter http://www.lech-zuers.at betriebenen Website zur Verfügung gestellte Bild- und Videomaterial darf von den in der Region Lech Zürs tätigen Nutzern ausschließlich nicht exklusiv und für Marketingzwecke dieser Nutzer und/oder von allen Nutzern nicht exklusiv und für Berichte über diese Region verwendet werden. Jede anderweitige Verwendung sowie eine Weitergabe an Dritte ist untersagt. Die Nutzer sind berechtigt, das Bild- und Videomaterial zu bearbeiten, insbesondere nur Ausschnitte zu verwenden. Nach Möglichkeit ist eine Urheberkennzeichnung bei den Bildern oder in einem Impressum (mit Zuordnung der Urheberkennzeichnung zu den einzelnen Bildern) oder im Videoabspann wie folgt vorzunehmen: © Fotografenname / Lech Zürs Tourismus bzw. © Videografenname / Lech Zürs Tourismus.

Diese Einräumungen von Nutzungsbewilligungen durch Lech Zürs Tourismus an die Nutzer erfolgen unentgeltlich, doch behält sich Lech Zürs Tourismus GmbH vor, die Nutzungsbewilligungen einzeln oder gesamt unter Einhaltung einer angemessenen Frist einseitig zu widerrufen. Der Nutzer haftet selbst für die Einbindung des Bild- und Videomaterials in sein sonstiges werbliches Umfeld bzw. die Berichterstattung, insbesondere für eine dadurch allenfalls entstehende unrichtige oder rechtswidrige Aussage. Jeder Nutzer hält Lech Zürs Tourismus für mögliche aus seiner Verwendung des Bild- und Videomaterials entstehende Ansprüche Dritter schad- und klaglos. Zudem verzichten die Nutzer auf mögliche eigene Ansprüche gegenüber Lech Zürs Tourismus GmbH durch die Verwendung des Bild- und Videomaterials.

Akzeptieren