Auf der Tannberg-Wanderrunde von Lech Zürs am Arlberg erfahren kleine und große „Historiker“ nun auch mittels Geocaching mehr über die Kultur und Geschichte der Walser

Lech Zuers Tourismus

Haben Sie Fragen?

Fabienne Kienreich

Fabienne Kienreich

+43 5583 2161-229

Presse/PR

Email

Einfach nur wandern kann man ja nahezu überall. Wandern und darüber hinaus auch noch staunen, suchen, entdecken, Abenteuer bestehen und viel über die Kultur und Geschichte der Walser erfahren, können aber nur kleine und große Gäste am Arlberg. Bewappnet mit GPS-Gerät oder Smartphone gehen die Hobby-Historiker in diesem Sommer erstmals in Lech Zürs auf spannende Geocaching-Tour und entdecken den Tannberg „auf den Spuren der Walser“. Insgesamt drei verschiedene Geocaching-Touren stehen den Wanderern auf dem Tannberg-Themenweg zur Wahl, die alle bestens für Familien geeignet sind. Nach erfolgreicher Ortung des Caches gibt’s in der Touristinfo der teilnehmenden Gemeinden Lech, Warth und Schröcken jeweils eine kleine Belohnung.

„Das gips“: 10 auf einen Streich

Lech Zuers am Arlberg Gipsloecher © Lech Zuers Tourismus GmbH

Geocacher aus Lech wählen bestenfalls gleich die erste der drei Schatzsuchen der Tannberg-Runde, die in Oberlech beginnt und in Anlehnung an die für das Gebiet typischen Gipslöcher den verlockenden Titel „Gips das?“ trägt. Die ca.vier Kilometer lange Tour macht Halt an einem Streichelgehege, bringt die Entdecker über Blumenwiesen und vorbei an geologisch spektakuläre Gipslöchern bis zum Schlegelkopf und führt schließlich durch den Oberlecher Wald zurück zum Ausgang. Insgesamt wurden zehn kreative Caches versteckt, die neben dem Rätselspaß auch Wissenswertes über das Leben und die Kultur am Tannberg vermitteln. In einigen Caches ist ein Motivstanzer enthalten, mit dem schatzsuchende Wanderer einen „Gefunden-Vermerk“ in ihren Cachepass prägen. Gelingt es ihnen, die versteckten Motivstanzer zu finden, erhalten die Schatzsucher bei der Tourist Info von Lech Zürs am Arlberg einen Finderlohn. Darüber hinaus gibt es in jedem Cache eine Bonuszahl – alle Bonuszahlen zusammen ergeben die Koordinaten für eines Bonus-Cache.

Zwei ähnliche Geocaching-Touren bieten die benachbarten Tannbergorte Warth und Schröcken an. Über alle  drei Touren können sich Wanderer vorab auch auf der Website www.tannberg.info informieren

Der Tannberg-Themenweg

Lech Zürs Tourismus - Bürstegg

Geprägt vom imposanten Gebirgsstock des Karhorns erstreckt sich nördlich von Lech bis zu den weiteren Walsergemeinden Warth und Schröcken die Region Tannberg, die vor 700 Jahren von Einwanderern aus dem Schweizer Kanton Wallis, den Walsern bevölkert wurde. Die drei Orte führen ihre Besucher auf dem insgesamt 85 Kilometer beschilderten Tannberg Themenweg auf die Spuren der Walser: Kultur- und naturhistorische Sehenswürdigkeiten wie traditionelle Alpgehöfte, Pässe und uralte Handelswege in Verbindung mit Schauplätzen überlieferter Sagen und traumhafter Berglandschaft berichten von Kultur, Lebensweise, Brauchtum und Traditionen der Walser. Für alle 57 Schauplätze, die der Tannberg Themenweg bereithält, benötigen geübte Wanderer vier Tage, selbstverständlich sind aber auch kürzere vier- bis fünfstündige geführte Wanderungen möglich.

Tannberg-Pauschale „Walser Genusstage“

LechZuersTourismus_byChristophSchoech (6)

Ideal für alle Wanderbegeisterten ist die 4-tägige Tannberg-Pauschale „Walser Genusstage“, die in ausgewählten Hotels in Lech vom 4. – 23. Juli sowie vom 22. August bis 1. Oktober 2015 zum Preis ab 229 Euro/Person buchbar ist.

Sie beinhaltet:
- 4 Übernachtungen in der gewählten Kategorie (Anreise samstags oder sonntags)
- 2 geführte Erlebniswanderungen am Tannberg
- Der Wanderführer „Auf den Spuren der Walser am Tannberg“
- 1 original Walser Mittagessen auf einer Hütte
- Lech Card zur freien Benutzung aller Seilbahnen und der Wanderbusse
- Tannberg-Souvenir

Disclaimer

Das den Nutzern über die von der Lech Zürs Tourismus GmbH unter http://www.lech-zuers.at betriebenen Website zur Verfügung gestellte Bild- und Videomaterial darf von den in der Region Lech Zürs tätigen Nutzern ausschließlich nicht exklusiv und für Marketingzwecke dieser Nutzer und/oder von allen Nutzern nicht exklusiv und für Berichte über diese Region verwendet werden. Jede anderweitige Verwendung sowie eine Weitergabe an Dritte ist untersagt. Die Nutzer sind berechtigt, das Bild- und Videomaterial zu bearbeiten, insbesondere nur Ausschnitte zu verwenden. Nach Möglichkeit ist eine Urheberkennzeichnung bei den Bildern oder in einem Impressum (mit Zuordnung der Urheberkennzeichnung zu den einzelnen Bildern) oder im Videoabspann wie folgt vorzunehmen: © Fotografenname / Lech Zürs Tourismus bzw. © Videografenname / Lech Zürs Tourismus.

Diese Einräumungen von Nutzungsbewilligungen durch Lech Zürs Tourismus an die Nutzer erfolgen unentgeltlich, doch behält sich Lech Zürs Tourismus GmbH vor, die Nutzungsbewilligungen einzeln oder gesamt unter Einhaltung einer angemessenen Frist einseitig zu widerrufen. Der Nutzer haftet selbst für die Einbindung des Bild- und Videomaterials in sein sonstiges werbliches Umfeld bzw. die Berichterstattung, insbesondere für eine dadurch allenfalls entstehende unrichtige oder rechtswidrige Aussage. Jeder Nutzer hält Lech Zürs Tourismus für mögliche aus seiner Verwendung des Bild- und Videomaterials entstehende Ansprüche Dritter schad- und klaglos. Zudem verzichten die Nutzer auf mögliche eigene Ansprüche gegenüber Lech Zürs Tourismus GmbH durch die Verwendung des Bild- und Videomaterials.

Akzeptieren