Traum-Sonnentag in Beaver Creek – Damenkombinationsfeier in der Arlberg Lounge

Michaela Kirchgasser & Nicole Hosp

Haben Sie Fragen?

Fabienne Kienreich

Fabienne Kienreich

+43 5583 2161-229

Presse/PR

Email

Niki Hosp und Michaela Kirchgasser strahlen mit der Sonne um die Wette. In der Arlberg Lounge findet erneut eine ausgelassene Siegesfeier statt.

Unsere Silber- und Bronze Gewinnerinnen der Damen-Kombination stießen mit ihren Freunden und Fans in der Arlberg Lounge auf ihren Kombinationserfolg an. Niki Hosp, welche schon in den Tagen zuvor oft in unsere Lounge anzutreffen war, ist bei ihrer Ankunft zu Tränen gerührt. Gemeinsam mit Michaela Kirchgasser feiern die beiden Edelmetall Damen mit einer Doppel-Sektdusche, singen die inoffizielle Hymne der Tiroler „Mein Tiroler Land“ und freuen sich riesig über ihren Erfolg. Das Team der Arlberg Lounge gratuliert herzlichst und entlässt die beiden dann zur Medaillenzeremonie nach Vail.

Der Lech Zürs Schuss

Jim Roberts (Rennleiter Damen) Michael Huber (Ex-Rennläufer)

Montag 6:00 Uhr in der Früh, Talstation Centennial Express Lift: Jim Roberts, Rennleiter der Damen bei der WM in Beaver Creek, trifft sich mit dem OK Rennleitungs-Team um die Damen- und Herrenstrecke abzufahren. Unter ihnen, einer vom Lech Zürs Team. Michael Huber, SCA Trainer und Ex-Rennläufer, wurde von Jim eingeladen, mit ihm die Rennstrecke zu besichtigen. Diese Ehre wird nur Wenigen zu Teil. Michael berichtet: „Das Skigebiet ist einfach ein Gewaltiges. Die Möglichkeit, auf den berühmten Rennstrecken „Birds of Prey“ und „Raptor“ früh morgens auf einer knackig harten Piste einmal runter zu fahren, ist wirklich einzigartig. Speziell die „Raptor“ der Damen kann schon was! Es geht oben recht flach weg und geht dann Richtung Lech Zürs Schuss. Zuerst kommt eine Rechtskurve und dann geht es in eine Linkskurve in den Lech Zürs Schuss hinein, die sehr steil wird. Das ist echt schwierig!“

Die Damenabfahrt „Raptor“ verläuft nehmen der Herrenstrecke, der Zieleinlauf auf 2700m Höhe ist dann derselbe. Vor 2015 gab es noch keine eigene Damenabfahrt in Beaver Creek bei einer Weltmeisterschaft. Die Strecke selbst wurde erst 2013 fertig gestellt. Im Dezember desselben Jahres fand dann das erste Rennen dort statt. Wie kommt es nun zur Namensgebung „Lech Zürs Schuss“? Ludwig Kurz, Vizebürgermeister von Vail klärt auf: „Es war ein bisschen ein Kampf, da viele nur amerikanische Namen wollten. Das Komitee von Beaver Creek wollte jedoch den Partner Lech Zürs mit ins Boot holen und hat im April 2013 bei der Sister Resort Party in Lech verkündet, dass ein Teil der Strecke auf den Partnerort verweisen soll. Danach wurde ein Name gesucht, welcher auch für die Amerikaner leicht auszusprechen ist und man entschied sich schlussendlich für „Lech Zürs Schuss“!“.

Durch die Arlberg Lounge in Beaver Creek wird klar, dass die Partnerschaft der beiden Skiresorts durchaus gelebt wird. Eine Freundschaft, die sich in den letzten 13 Jahren aufgebaut hat und in Hinblick auf zukünftige Veranstaltungen mit Sicherheit weitere Vertiefung findet.

Video:

https://www.youtube.com/watch?v=ov7eStM0evA

Disclaimer

Das den Nutzern über die von der Lech Zürs Tourismus GmbH unter http://www.lech-zuers.at betriebenen Website zur Verfügung gestellte Bild- und Videomaterial darf von den in der Region Lech Zürs tätigen Nutzern ausschließlich nicht exklusiv und für Marketingzwecke dieser Nutzer und/oder von allen Nutzern nicht exklusiv und für Berichte über diese Region verwendet werden. Jede anderweitige Verwendung sowie eine Weitergabe an Dritte ist untersagt. Die Nutzer sind berechtigt, das Bild- und Videomaterial zu bearbeiten, insbesondere nur Ausschnitte zu verwenden. Nach Möglichkeit ist eine Urheberkennzeichnung bei den Bildern oder in einem Impressum (mit Zuordnung der Urheberkennzeichnung zu den einzelnen Bildern) oder im Videoabspann wie folgt vorzunehmen: © Fotografenname / Lech Zürs Tourismus bzw. © Videografenname / Lech Zürs Tourismus.

Diese Einräumungen von Nutzungsbewilligungen durch Lech Zürs Tourismus an die Nutzer erfolgen unentgeltlich, doch behält sich Lech Zürs Tourismus GmbH vor, die Nutzungsbewilligungen einzeln oder gesamt unter Einhaltung einer angemessenen Frist einseitig zu widerrufen. Der Nutzer haftet selbst für die Einbindung des Bild- und Videomaterials in sein sonstiges werbliches Umfeld bzw. die Berichterstattung, insbesondere für eine dadurch allenfalls entstehende unrichtige oder rechtswidrige Aussage. Jeder Nutzer hält Lech Zürs Tourismus für mögliche aus seiner Verwendung des Bild- und Videomaterials entstehende Ansprüche Dritter schad- und klaglos. Zudem verzichten die Nutzer auf mögliche eigene Ansprüche gegenüber Lech Zürs Tourismus GmbH durch die Verwendung des Bild- und Videomaterials.

Akzeptieren