Dr. Gerlinde Manz-Christ, MBA

Von Kindheit an lernte Gerlinde Manz-Christ bei ihren Großeltern in den Montafoner Bergen uralte Weisheiten des bäuerlichen Lebens im Einklang mit der Natur. Ihre mehr als 25 Jahre Erfahrung als Spitzendiplomatin und Regierungssprecherin, die zahlreiche Krisen in Japan, Israel, New York, Wien, Liechtenstein begleitet hat, haben sie von der Natur als Kraftquelle, insbesondere des Waldes, überzeugt. Heute sagt sie:

„Ich hätte die Mehrfachbelastung als alleinerziehende Mutter, Karrierefrau und Krisenmanagerin ohne meine spezielle, regelmäßige Verbindung zur Natur nicht bewerkstelligen können.“

Neben ihrer Tätigkeit als Diplomatin, absolvierte Gerlinde Manz-Christ in den USA eine zweijährige Ausbildung zur ganzheitlichen Gesundheitsberaterin und ist in den USA (New York State) zertifizierte Reflexzonentherapeutin. Sie hat fünf Jahre bei Oh Shinnah Fast Wolf – einer anerkannten Apache Kriegerin und Lehrerin – gelernt. Diese Erfahrungen lässt sie bereits seit 20 Jahren erfolgreich in ihre Strategische Kommunikationsberatung für Menschen und Unternehmen einfließen.

Sie leitet die Manz‐Christ AG - smart communication is an art, und hat das R.D.N. Kommunikationsmodell® nach Manz-Christ entwickelt, das altes Wissen und neue wissenschaftliche Erkenntisse verbindet, um den Menschen wieder mit sich selbst und seiner Umwelt zu verbinden. So ist der Mensch für die auch heute harten Bedingungen und aktuellen Herausforderungen im Arbeitsalltag wie im privaten Leben gewappnet.

Die Waldmedizin, auf der Basis des japanischen Waldbadens 森林浴 – shinrin’yoku, ist eine traditionelle japanische Therapieform, um Gesundheit zu stärken und Heilung zu beschleunigen. In vielen Kliniken in Japan und den USA wird Waldtherapie als ergänzende Therapieform zur westlichen Schulmedizin eingesetzt. Seit 2012 ist Waldmedizin ein eigener medizinischer Forschungszweig an japanischen Universitäten.