Ernst Molden & der Nino aus Wien

Di, 17.03.2015, 21:00 Uhr
Ort: Hotel Valluga, Zürs

Sie gehören zu den wohl angesagtesten Acts der heimischen Musikszene, gemeinsam wurden sie neun Mal für den Amadeus nominiert, live begeistern sie mit ihren jeweiligen Programmen Jung und Alt, dominieren Austrian Indie Charts oder deutsche Liederbestenlisten. Und im Frühjahr 2015 bringen sie ihr erstes gemeinsames Album raus, das sie nun präsentieren, mit den besten Songs aus beiden Federn garnieren, um dann zum Great Austrian Songbook überzugehen - ein äußerst unterhaltsamer Abend!

Ernst Molden

Ernst Molden

Hineingeboren in eine Wiener Literaten- und Publizistenfamilie, kennt das Kulturleben von verschiedensten Seiten. Er arbeitete u.a. als Polizeireporter und Dramaturg, ist Romancier, Essayist und Theater-, Liederbuch-, Hör- und Singspielautor. Vor allem aber tritt Molden als Musiker, Liederschreiber und Sänger in den verschiedensten Konstellationen in Erscheinung. Seine Alben, darunter zuletzt "Ho rugg" mit Resetarits, Soyka & Wirth, brachten ihm u.a. den Ruf eines "Leonhard Cohen von Wien" (Falter) ein sowie den des "besten Texters des neuen Wienerlieds" (Die Presse).

Der Nino aus Wien

Der Nino aus Wien

Der wohl ungewöhnlichste Popstar des Landes. Wie die Presse schon 2009 schrieb, "schlug er ähnlich außerirdisch in der Wiener Musikszene auf wie der junge Bob Dylan einst in Greenwich Village." Besonders gut in Erinnerung ist seine oft deftig gewürzte Herzschmerz-Poesie, wie in seinem Durchbruchslamento "Du Oasch". Nach seinem Erfolgsalbum "Schwunder" erschienen 2014 gleich zwei neue Langspieler auf einmal; "Bäume" und "Träume". In ihrer Gesamtheit stellen die beiden Alben wohl den bisherigen Höhepunkt in Ninos Soloschaffen dar.