Koerbersee17_lech-zuers-tourismus_by_Bernadette_Otter-28 flow
Jetzt anfragen

Körbersee am Tannberg

Ein Schatz im Grünen

Pin
Calendar
Calendar
Arrow
Home / Winter & Sommer / Lech im Sommer / Wandern inspiriert / Körbersee am Tannberg – ein Schatz im Grünen

Einzigartiger Natur und Erholungsraum am Tannberg

Die einzigartige Lage des Körbersees macht das Naturidyll am Tannberg zu einer Oase der Ruhe und zu einem der schönsten Plätze Österreichs. Umgeben von den mächtigen Bergspitzen von Braunarl, Mohnenfluh und Widderstein liegt der See friedlich in einem Becken auf 1.656m Seehöhe. 

Koerbersee17_lech-zuers-tourismus_by_Bernadette_Otter-62

8m tief – 14 Grad Wassertemperatur

Der Körbersee unweit vom Hochtannbergpass besticht durch seine ausgezeichnete Trinkwasserqualität, die Fischen wie Forellen und besonderen Pflanzen am Ufer einen Rückzugsort gewährt. Mutige springen an heißen Sommertagen ins Wasser – die Wassertemperatur erreicht aber kaum mehr als 14 Grad.  Östlich des Sees befindet sich ein weiterer See, der sogenannte Kalbelesee. Beide Seen sowie der gesamte Naturraum um die Seen herum sind im Biotopinventar Vorarlbergs als schützenswertes Biotop ausgewiesen. Jedem Besucher und Wanderer, der das Seengebiet erkundet, wird sofort klar, warum dieses Gebiet schützenswert ist und in seiner jetzigen Form erhalten werden sollte:
Die Seenlandschaft mit ihren Wildpflanzen und Grünflächen bilden gemeinsam mit den kargen Bergen im Hintergrund ein kontrastreiches Landschaftsbild, das nicht nur Naturliebhabern den Atem raubt. 

Koerbersee17_lech-zuers-tourismus_by_Bernadette_Otter-87

Ausflugsziel Körbersee Die schönsten Wanderungen – Die schönsten Hütten

Von Lech zum Körbersee:
Tourenbeschreibung öffnen

Geocaching am Körbersee: 
Tourenbeschreibung öffnen

Lechwegschleife – Über Körbersee nach Warth: 
Tourenbeschreibung öffnen

Erlebnisregion Tannberg:
Zur Tannberg Website

Formarinsee – schönster Platz Österreichs 2015: 
Mehr Informationen zum Formarinsee


Geheimnisse zum schönsten Platz Österreichs

Koerbersee17_lech-zuers-tourismus_by_Bernadette_Otter-40

Tief am Boden des Körbersees - Pollen und Roggen

Der schlammige Grund des Körbersees birgt einige Geheimnisse. Pollen von Roggen, die im Schlamm nachgewiesen wurden, deuten darauf hin, dass hier bereits in der Eisenzeit – also rund 500 vor Christus – dauerhaft Menschen gelebt haben. Schriftlich belegt und nachgewiesen ist die Besiedelung der Region durch die Walser während des 14. Jahrhunderts.

Ganzjährige Besiedelung - Rückzugsort für Ruhesuchende

Bis vor etwa 200 Jahren war die Gegend ganzjährig bewohnt. Mittlerweile werden die Alpen nur mehr im Sommer für ein paar Monate bewirtschaftet. Seit rund 90 Jahren gibt es am Körbersee ein Hotel. Es liegt völlig abgeschieden und ist so für viele Skifahrer und Wanderer zu einem beliebten Rückzugsort geworden. 

Koerbersee17_lech-zuers-tourismus_by_Bernadette_Otter-53

Schönster Platz VorarlbergsZur Wahl bitte

Der Körbersee vertritt Vorarlberg bei der österreichweiten ORF-Show „9 Plätze – 9 Schätze“. Das Naturjuwel hat sich im Publikumsvoting gegen zwei starke Mitbewerber durchgesetzt. Die Show läuft am 26. Oktober um 20.15 Uhr in ORF 2.
Die Suche nach dem schönsten verborgenen Ort des Landes ließ in den vergangenen drei Jahren die Österreicherinnen und Österreicher mitfiebern: „9 Plätze – 9 Schätze“ heißt die erfolgreiche ORF-Show, in deren Rahmen die Bundesländer ihre erlesensten Orte ins Rennen schicken. 

  • Quote Icon

    Ende Oktober wählt Österreich bereits zum vierten Mal den „schönsten Platz“ – nach dem Grünen See im steirischen Tragöß (2014), dem Formarinsee und der Roten Wand in Vorarlberg (2015) und dem Tiroler Kaisertal (2016). Also mitmachen und für den Körbersee abstimmen!