Lech-Classic-Festival-2017(c)Lech-Zuers-Tourismus flow
Lech-Classic-Festival-2017(c)Lech-Zuers-Tourismus flow
Jetzt anfragen

Lech Classic Festival 2018

31.07.2018 - 04.08.2018

Pin
Calendar
Calendar
Arrow
Home / Winter & Sommer / Veranstaltungen / August / 2018 / Lech Classic Festival 2018

Lech Classic FestivalKlassische Klänge in alpiner Kulisse

Bereits zum siebten Mal werden international renommierte Künstler in Lech Zürs am Arlberg erwartet. Unter der Leitung erfahrener Dirigenten werden dem Publikum ausgewählte klassische Stücke verschiedener Komponisten präsentiert. Die Neue Kirch Lech bietet für diese Veranstaltung die passende Lokalität und überzeugt mit einem ausgezeichnetem Klangerlebnis und angenehmer Atmosphäre. Gerade das familiäre Klima und die beeindruckende Bergkulisse rund um das Festival machen diese Veranstaltung zu einem besonderen Highlight im Lecher Bergsommer, die sowohl Einheimische wie Gäste in ihren Bann zieht. 

Wir freuen uns, Sie vom 31.07. - 04.08.2018
beim 7. Lech Classic Festival begrüßen zu dürfen.

ProgrammLech Classic Festival 2018 - Beginn jeweils 17:00 Uhr

Einmal im Jahr neigt sich der musikalische Himmel mit klassischer Musik zur Neuen Lecher Kirche: In unserer Zeit hat sich der Begriff “ Klassische Musik“, ausgehend von der „Wiener Klassik“, dem prägenden Musikstil am Ende des 18. und Beginn des 19. Jahrhunderts mit Zentrum Wien und ihren Hauptvertretern Haydn, Mozart und Beethoven längst erweitert. Das musikalische Spektrum beim „Lech Classic Festival“ umfasst daher neben der „Wiener Klassik“ längst auch die Romantik und Spätromantik.

31. Juli „Russische Seele - Eröffnungsgala"

u.a. Opernarien von Tschaikowsky, Mussorgsky und Borodin; Tschaikowsky Klavierkonzert Nr.1

01. August „Slawischer Abend “

u.a. Smetana „Die Moldau“ und Dvorak „Slawische Tänze“ und "Cellokonzert"

02. August „Französische Klänge"

vokale und instrumentale Höhepunkte der Französischen Romantik

03. August „Unvollendet in Vollendung – Fragmentwerke"

unvollendete Meisterwerke von Mozart, Beethoven und Schubert

04. August „Musikalische Kostbarkeiten – Abschlusskonzert"

u.a. Vivaldi „Vier Jahreszeiten“, Beethoven „Klavierkonzert Nr.5

Rückblick Lech Classic Festival 2017Rückblick in Bildern

Lech Classic Festival 2017

Rückblick Konzerte

Lech-Classic-Festival-2017(c)Lech-Zuers-Tourismus

Venezianischer Abend

Giuseppe Tartini (1692-1771)

aus dem Violinkonzert mit dem „Teufelstriller“ g-moll

Antonio Vivaldi (1678-1741)

Konzert für Gitarre und Streichorchester D-Dur
Konzert für zwei Violoncelli und Streichorchester g-moll
„Agitata Da Due Venti“ - Bravourarie für Sopran und Streichorchester aus „La Griselda“
Concerto „Il Gardellino“ für Flöte und Streichorchester op. 10 Nr. 3 D-Dur
Konzert für 4 Violinen und Streichorchester b-moll

Niccolò Paganini (1782-1840)

„Il Carnevale di Venezia“ op.10 - Variationen für Violine und Streichorchester

Jacques Offenbach (1819-1880)

aus der Oper „Les Contes d‘Hoffmann“ (Hoffmanns Erzählungen) – „Venedigakt“

Johann Strauß (1825-1899)

aus der Operette „Eine Nacht in Venedig“:
Ouvertüre
„Sei mir gegrüßt, Du holdes Venezia…“  Arie des Herzogs

Lecher Festival Orchester |
Musikalische Leitung: Thomas Rösner

Lech-Classic-Festival-2017(c)Lech-Zuers-Tourismus

Zweiter Venezianischer Abend

Der Venezianer Antonio Vivaldi komponierte unzählige Concerti für beinahe alle Instrumente.
Venedig hat aber auch die Phantasie zahlreicher weiterer Komponisten zu allen Zeiten inspiriert.

Antonio Vivaldi (1678-1741)

Konzert für Gitarre und Streichorchester D-Dur
„Se lento ancora il fulmine“ - Bravourarie für Mezzosopran und Streichorchester
Konzert für zwei Violoncelli und Streichorchester g-moll
„Agitata Da Due Venti“ - Bravourarie für Sopran und Streichorchester aus „La Griselda“
Concerto „Il Gardellino“ - für Flöte und Streichorchester op. 10 Nr. 3 D-Dur

Niccolò Paganini (1782-1840)

„Il Carnevale di Venezia“ op.10 Variationen für Violine und Streichorchester

Jacques Offenbach (1819-1880)

aus der Oper „Les Contes d‘Hoffmann“ (Hoffmanns Erzählungen) – „Venedigakt“

Johann Strauß (1825-1899)

aus der Operette „Eine Nacht in Venedig“
Ouvertüre
„Sei mir gegrüßt, Du holdes Venezia…“ - Arie des Herzogs
„Frutti di mare“ - Arie der Annina
„Treu sein, das liegt mir nicht“ - Arie des Herzog
„Was mir der Zufall gab“ - Arie der Annina
„Ach, wie so herrlich zu schau‘n“ - Lagunenwalzer
„Komm in die Gondel“ - Arie des Caramello

Lecher Festival Orchester |
Musikalische Leitung: Thomas Rösner

Lech-Classic-Festival-2017(c)Lech-Zuers-Tourismus

Klassik Pur

Ein Konzert rund um die „Wiener Klassik“...

...dem prägenden Musikstil zu Ende des 18. Jhd. und am Beginn des 19. Jhd. mit Zentrum Wien und ihren Hauptvertretern – Haydn, Mozart und Beethoven.

Johann Georg Albrechtsberger (1736-1809)

Konzert für Posaune und Streichorchester B-Dur

Joseph Haydn (1732-1809)

Konzert für Violine und Orchester C-Dur Hob.VIIa.:1

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)

Konzert für Fagott und Orchester B-Dur KV 191

Ludwig van Beethoven (1770-1827)

Konzert für Klavier und Orchester c-moll op. 37

Lecher Festival Orchester |
Musikalische Leitung: Thomas Rösner

Lech-Classic-Festival-2017(c)Lech-Zuers-Tourismus

Berühmte Opernchöre

Das Programm bringt die eindringlichsten und berühmtesten Opernchöre der Musikliteratur auf die Bühne und verdeutlicht die zunehmende Bedeutung des Chores in der Operngeschichte.

Henry Purcell (1659-1695)

„Come if you dare“ für Solo und Chor aus der Oper „King Arthur“

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)

„Placido e il mar“ - Arie der Elettra aus der Oper „Idomeneo“
„Singt dem großen Bassa Lieder“ - Chor der Janitscharen aus dem Singspiel „Die Entführung aus dem Serail“

Albert Lortzing (1801-1851)

„Heil sei dem Tag“ - Singschule aus der Oper „Zar und Zimmermann“

Carl Maria von Weber (1786-1826)

„Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen“ - Jägerchor aus der Oper „Der Freischütz“

Vincenzo Bellini (1801-1835)

„Casta Diva“ mit „Cabaletta“ aus der Oper „Norma“
„Non parti?“ - Chor der Gallier aus der Oper „Norma“

Giuseppe Verdi (1813-1901)

„Va, pensiero“ - Gefangenenchor aus der Oper „Nabucco“

Richard Wagner (1813-1883)

„Freudig begrüßen wir die edle Halle…“ - Einzug der Gäste auf der Wartburg aus der Oper „Tannhäuser“
„Wach auf! Es nahet gen den Tag“ - Chor aus der Oper „Die Meistersinger von Nürnberg“
„Treulich geführt…“ - Brautchor aus der Oper „Lohengrin“

Giuseppe Verdi (1813-1901)

„Libiamo, ne‘ lieti calici…“ - Trinklied aus der Oper „La Traviata“
„Di Provenza il mar“ („Hat ein heimatliches Land“) - Arie des Giorgio Germont aus der Oper „La Traviata“
„Vedi! le fosche notturne spoglie“ - Zigeunerchor aus der Oper „Il Trovatore“

Pietro Mascagni (1863-1945)

„Intermezzo sinfonico“ - Zwischenspiel für Orchester aus der Oper „Cavalleria rusticana“
„Regina Coeli, laetare“ - Osterchor aus der Oper „Cavalleria rusticana“

Giocamo Puccini (1858-1924)

„Va, Tosca!“
„Te Deum“ aus der Oper „Tosca“

Lecher Festival Orchester |
Musikalische Leitung: Thomas Rösner

Lech-Classic-Festival-2017(c)Lech-Zuers-Tourismus

Die Schöpfung

Dieses Oratorium für Chor, Orchester und Solisten gehört zum Schönsten und Ergreifendsten dieses Genre.

Joseph Haydn (1732-1809)

Die Schöpfung (Hob.XXI:2)
Oratorium für drei Solostimmen, Chor und Orchester

Pause nach Teil 2

Jegyung Yang – Gabriel / Eva
Ilker Arcayürek – Uriel
David Steffens – Raphael / Adam

Lecher Festival Chor |
Einstudierung: Prof. Johann Pichler

Lecher Festival Orchester |
Musikalische Leitung: Thomas Rösner

  • Quote Icon

    Wir möchten uns an dieser Stelle herzlich bei allen Betrieben bedanken, die den Musikern und allen Beteiligten den Aufenthalt in Lech zu einem unvergesslichen Erlebnis machen. Ein besonderer Dank gilt Familie Wagner, die jedes Jahr ein abwechslungsreiches und vielfältiges Programm organisieren.