Essen! Reden wir darüber.

Die LöffelWeise-Reihe geht in ihre achte Saison. Wie die Zeit vergeht! Was 2005 als vage Idee begann, hat sich mittlerweile als fixer Bestandteil der Arlberger Genusslandschaft etabliert. Der ursprüngliche Gedanke, die Köche des Arlbergs an einen Tisch zu laden, die Kommunikation zu fördern und dem Miteinander einen höheren Stellenwert zu geben, wurde ausgebaut. Mittlerweile zur öffentlichen Veranstaltung gemacht, profitieren auch die Gäste in Lech und Zürs von LöffelWeise. Gastköche aus nah und fern werden eingeladen, Winzer kredenzen ihre besten Jahrgänge, lukullische Experten bringen in kleinen Runden Kulinarika nahe. Es darf geschlemmt werden. Erlesenes wird goutiert und darüber gefachsimpelt. Was für eine Wonne!

Uns ist wichtig, was auf den Teller kommt. Es geht nicht um Chichi, Türmchen, Schäumchen und anderes Brimborium. Es geht um die Qualität der Zutaten und das echte Bemühen ein schmackhaftes Essen zuzubereiten. Zugegeben, der Abend damals bei Ferran Adrià hat unendlich Spaß gemacht. Und natürlich darf es mal eine Variation oder sogar ein Dreierlei von Irgendwas sein, aber Essen wird nicht gezaubert, es wird gekocht. Es soll schmecken. Es soll ehrlich sein.

Das fängt bei den Zutaten an, und endet beim Anrichten. Das heißt nicht, dass nur ein böhmischer Knödel, dessen Rezept über zweihundert Jahre und von Generation zu Generation überliefert wurde, gutes Essen ist. Natürlich müssen neue Tendenzen wahrgenommen, geprüft und dem Gast angeboten werden. Neuerdings steht zum Beispiel die Bekömmlichkeit über allem. Sei es vegane Kost, kohlehydratarmes Essen oder gar die Reduktion glykämischer Werte der Speisenfolgen. Das sind durchaus spannende Geschichten, die unser Essverhalten nachhaltig verändern werden. Wir lassen uns überraschen, und freuen uns darauf.

Ihnen wünschen wir viel Vergnügen mit LöffelWeise. Essen Sie. Trinken Sie. Genießen Sie. Lassen Sie sich verwöhnen. Reden Sie darüber. Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit!

weiterlesen