Professor Bernd Fischer

Bernd Fischer

Lehrstuhl für Anatomie und Reproduktionsbiologie
Institut für Anatomie und Zellbiologie
Medizinische Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

geboren 1949 in Mülheim a.d. Ruhr

Erststudium: 1970 - 1974
Agrarwissenschaften in Bonn

Promotion zum Dr. agr.: 1974 - 1977
Institut für Anatomie, Physiologie und Hygiene der Landwirtschaftlichen Fakultät der Universität Bonn

Erster Auslandsaufenthalt: 1977 - 1978
Postdoc im ARC Institute of Animal Physiology, Cambridge (UK) (bei Dr. Cyril E. Adams)

Zweitstudium: 1979 - 1984
Humanmedizin in Aachen

Promotion zum Dr. med.: 1985 - 1986
Abteilung Anatomie und Reproduktionsbiologie der Medizinischen Fakultät der RWTH Aachen

Wissenschaftliche Auszeichnung:
1987 Friedrich-Wilhelm-Preis der RWTH Aachen für die medizinische Dissertation

Habilitation: im WS 1987/88
Venia legendi für das Gesamtfach Anatomie und für das Fach Reproduktionsbiologie

Zweiter Auslandsaufenthalt: 1990 - 1991
Visiting Professor am Department of Veterinary Science, University of Wisconsin, Madison (USA) (Kooperationspartner Professor Barry D. Bavister)

Dritter Auslandsaufenthalt:  2001 - 2002
Visiting Professor am Department of Physiology and Pharmacology, School of Biomedical Sciences, University of Queensland, Brisbane (Australien)
(Kooperationspartner Professor Peter Kaye, Dr. Marie Pantaleon)

Berufstätigkeit:
1978 - 1993: Wissenschaftlicher Assistent, später Oberassistent und apl. Professor im Anatomischen Institut der Medizinischen Fakultät der RWTH Aachen
seit 1993: Professor für Anatomie und Reproduktionsbiologie und Direktor des Institutes für Anatomie und Zellbiologie der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Gremienarbeit:
2003 - 2006: Dekan und Studiendekan der Medizinischen Fakultät in Halle
1994 - 2014: Mitglied des gewählten Fakultätsrates der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität und Mitglied, z.T. Leitung, von Fakultätsausschüssen, Senatskommissionen und Berufungskommissionen

Vorsitzender des gemeinnützigen Vereins „Hilfe für ausländische Studierende (HAuS) e.V.“

Gutachtertätigkeit Forschungsförderungseinrichtungen und Stiftungen im In- und Ausland, Berufungs-, Ernennungs- und Habilitationsverfahren sowie für Fachzeitschriften in der Reproduktionsbiologie und Anatomie

Mitglied: Society for Reproduction and Fertility (SRF), Anatomical Society (Anatomische Gesellschaft), German Society for Reproductive Medicine (DGR), European Society of Human Reproduction and Embryology (ESHRE), German Society for Endocrinology (DGE), Society for the Study of Reproduction (SSR), Darwin College, Cambridge (England)

Forschungsgebiete
Frühschwangerschaft, frühe Embryonalentwicklung und Gastrulation bei Säugern
Stoffwechselwege in Präimplantationsembryonen (Kaninchen, Maus) und in (embryonalen) Stammzellen
Störungen der Frühschwangerschaft und frühen Embryonalentwicklung durch Nahrungsmittel-kontaminanten und endokrine Disruptoren
Perikonzeptionelle Programmierung von Stoffwechselerkrankungen durch maternale Stoffwechselstörungen und endokrine Disruptoren

Forschungsförderung: DFG, BMBF, EU, DAAD, Land Sachsen-Anhalt, Roux-Programm der Medizinischen Fakultät

Publikationen (Stand 28.11.2014): 124 Publikationen in peer-reviewed Journalen

Lehrbuchbeiträge:  
Koautor: Benninghoff-Drenckhahn: Anatomie, 16th edition, Elsevier, Urban & Fischer;
Koautor: Lippert: Lehrbuch Anatomie, 8. Auflage, Elsevier, Urban & Fischer
jeweils Kapitel „Weibliche Geschlechtsorgane“

Persönliches:
verheiratet mit Dr. Petra Fischer; 4 Kinder