Thorsten Probost

"Koch des Jahres 2008" (Gault Millau)
Ausgangspunkt seiner puristischen und am Eigengeschmack orientierten Küche sind hervorragende und vor allem frische Grundprodukte.


Das Aroma spenden Wildkräuter der Oberlecher Almen sowie diverse Kräuter aus aller Welt. Der Gourmet und Genießer darf sich auf perfekte Konsistenz, große Kreativität und Vielfalt der Gerichte freuen.
Die Liebe zum Kochen war ihm wahrscheinlich schon in die Wiege gelegt. Seine Mutter ist eine gute Köchin und sein Vater hat schon immer gerne, gut und oft gegessen. Auch durch seine Großeltern wurde er mit guter und gutbürgerlicher Küche vertraut gemacht. Seine Großmutter arbeitete als Köchin im Böhmerwald und sein Großvater stammte aus der Pfalz, woher wahrscheinlich auch die Liebe zu französischen Produkten stammt. Nach 4 Jahren Grundschule von 1979 bis 1983 und Mittlerer Reife von 1983 bis 1989 war ihm klar, dass er Koch werden wollte. Seine Laufbahn begann er im Burgrestaurant Staufeneck, bei Familie Straubinger in Salach. Durch diese hervorragende Schule gefördert, erkochte er gemeinsam mit seinem Lehrmeister Rolf Straubinger das "Gläserne Halstuch Krombacher Brauerei".
Nach den Lehrjahren auf Staufeneck (1989 bis 1992) durchwanderte Herr Probost alle Arten der Gastronomie, von gut bürgerlich bodenständig bis zur nouvelle cuisine. 1992 bis 1993 kochte er für das Hotel Sackmann im Schwarzwald, 1993 bis 1994 im Restaurant "Die Scheuer" in Frankfurt. 1994 bis 1996 arbeitete er in verschiedenen kleinen Restaurants um seinen Horizont zu erweitern, sogar in einer Metzgerei half er einige Zeit lang aus. Während dieser Phase seines Lebens zog es ihn auch ins Ausland, wo er andere Kochtechniken und Philosophien kennen lernte.
1993 absolvierte er ein 2wöchiges Praktikum in Amerika mit der "Messe Stuttgart" und 1994 verschlug es ihn, ebenfalls im Rahmen der "Messe Stuttgart", für 2 Wochen nach Finnland. 1997 erkundete er, unter der Leitung von Herrn Wolfgang Puck, 3 Wochen lang die Restaurant-Szene Kaliforniens. Der Österreicher Wolfgang Puck hat mit dem Restaurant "Spago", eines der angesagtesten In-Lokale von Beverly Hills, aufgebaut.
Seit 1996 ist er in der österreichischen Top-Gastronomie tätig, bis 2001 im Schloß Prielau in Zell am See und seither im Burg Vital Resort in Oberlech/Arlberg.
1999 wurde er vom Gourmet-Führer "Gault Millau" als Newcomer des Jahres ausgezeichnet. Im Jahre 2000 war er als Gastkoch beim Gourmet-Festival in Puerto Vallarta in Mexiko eingeladen. Dort hinterließ er einen so bleibenden Eindruck, dass er 2003 wieder eingeladen wurde.

Bei der Arbeit lautet seine Maxime:
"Wer glaubt gut zu sein, hat aufgehört besser zu werden."

Executive Chef Küche Thorsten Probost versucht so weit wie möglich mit Produkten aus biologischem Anbau zu arbeiten. Weiters hat er eine Vorliebe für die leichte Küche und somit auch die Verwendung von Kräutern und Gemüse. Seine Küche kann man am besten mit den Worten "puristisch" und "kreativ" beschreiben. Seit 2009 ist er Präsident der renommierten Kochvereinigung JRE (Jeunes Restaurateurs) Austria.

Thorsten Probost ist einer der Spitzenköche der Initiative Koch.Campus. Ziel ist es, die österreichische Küche im In- und Ausland prägnanter zu positionieren.

Herr Probost wird beim Medicinicum folgende Programmpunkte begleiten:
Fr, 08.07.2016: 12:30 Uhr: "Auf der Suche nach den Anti-Stress Kräutern in Oberlech
Sa, 09.07.2016, 19:00 Uhr: I EAT FROM AUSTRIA - Showkochen "Heilkunst trifft Kochkunst" - Hotel Burg Vital