MEISTERSTRASSE in Residence

Meisterstrasse
Mi, 04.03.2015 - Fr, 06.03.2015

Die Meisterstrasse steht als Label für feinstes Handwerk, erlesene Manufakturprodukte und regionale Spezialitäten für Qualität, Tradition und Innovation.

Genau diese Attribute assoziiert der exklusive Gast auch mit der österreichischen Alpenregion Lech Zürs am Arlberg, die mittlerweile zum weltweit zweitbesten Skigebiet gekürt wurde. Wie könnte es anders sein als dass dieser gemeinsame Qualitätsanspruch das Beste beider Partner im Projekt Meisterstrasse in Residence vereint?

Den einzigartigen Handwerksmeistern können Sie täglich von 16.00 bis 19.00 Uhr über die Schulter schauen und sich auch Ihr individuelles Original anfertigen lassen.

GÜRTELMACHERIN | Rita Schichtle im HOTEL ANGELA

Rita Schichtle

Rita Schichtle kommt aus einer Familie mit Handwerkstradition. Seit 1742 beschäftigt sich die Familie mit der Verarbeitung von feinstem Leder – unter anderem als Handschuhmacher der Kaiserin Maria Theresa. Mit gleicher Leidenschaft setzt Rita Schichtle die Mission fort: qualitativ, hochwertig, modern und traditionell. Sie entwirft, näht und verkauft exklusive Gürtel und Taschen. 2012 weitet die Hundeliebhaberin ihr Angebot aus und gründet ihre eigene Mops Don Rocco ®- Kollektion – die Marke für die besonderen Hundeliebhaber mit hohen Design- und Qualitätsanspruch. Jedes dieser Stücke ist ein Unikat aus bestem Leder!

METALLBILDHAUER | Reinart Stahl im BURG HOTEL & HOTEL HINTERWIES

Reinart Stahl

Reinhard Gschwandtner gelingt es die Gegensätze der Materialien wie Eisen und Stahl mit der emotionalen Ebene zu verbinden. Und wohl darin besteht auch seine Suche und sein Finden. Seit 1992 bewegt sich der Bildhauer zwischen der Fragilität und Vergänglichkeit unseres Seins und der Beständigkeit seiner erlebbaren und greifbaren Skulpturen. Der Weg dorthin ist gekennzeichnet durch die schwere Arbeit des Schmiedens mit dem Ziel Gefühle wie Liebe, Hoffnung und Angst zu materialisieren und somit eine sich vereinende Schnittstelle zwischen dem Schaffenden und dem Betrachtenden zu erreichen.

SCHOKOLADENMANUFAKTUR | Andreas Müssauer in MATS ALPENQUARTIER

Andreas Müssauer

Wer die traditionsreiche Café-Konditorei-Bäckerei von Andreas und Alexandra Müssauer in der Waidhofener Altstadt betritt, tut dies wohl vor allem der erlesenen Waldviertler Mohnspezialitäten, Fruchtstrudeln sowie der selbst gemachten Schokoladen- und  Eiskompositionen wegen. Aber vielleicht auch, um die wohnlichen Atmosphäre zu genießen, die das moderne und frische Interieur des Lokals durch das großzügige Ecksofa und Skulpturen in beleuchteten Nischen verströmt. Mit dem Fachwissen dreier Generationen verwöhnt Konditormeister Müssauer seine Kunden mit immer neuen süßen Kreationen und kernigem Gebäck.

MESSERSCHMIED | Frank Horch im HOTEL GASTHOF POST

Frank Horch

Eingebettet in das Rundlingsmuseum Lübeln wird in der Eisenherz-Schmiede der Begriff „Handarbeit" dem Wortsinn nach verstanden und mit Liebe zum Detail gefüllt. Jedes Messer, dass die Schmiede verlässt, ist ein handgeschmiedetes Unikat in Muster und Form – für jede Klinge wird ein eigener Block Damaszenerstahl gefertigt. Bei der Auswahl der Griffhölzer wird höchster Wert auf Nachhaltigkeit gelegt: um Raubbau auszuschließen, werden keine Tropenhölzer verarbeitet.

ZIRBENLÜFTER | Herbert Rettenbacher im HOTEL ROTE WAND

Herbert Rettenbacher

Ing. Herbert Rettenbacher und Tischlermeister Josef Höllbacher, die sich seit geraumer Zeit mit der Wirkung der heimischen Zirbe befassen, haben ein Belüftungssystem entwickelt, das in dieser Form und mit seiner Wirkungsweise eine Neuheit darstellt. Hinter dem Namen ZirbenLüfter verbirgt sich ein einfach handzuhabendes, wartungsarmes und natürlich wirkendes System. Es sorgt für die Luftbelebung und -befeuchtung, sowie für natürlichen Duft und Verbesserung der Raumluft. Die Wirkstoffe des Zirbenholzes werden durch das ausgeklügelte System feinstverteilt abgegeben. Der ZirbenLüfter nutzt ideal die natürlichen Gegebenheiten und Vorteile des Zirbenholzes - richtungsweisend für ein neues Raumklima.

Lecher Brot und Gebäck von Nicole & Clemens Walch frisch auf dem Backofen in der BACKSTUBE LECH

Meisterstrasse Walch

Dass Filomena Walch 1931 mitten in Lech ihr Haus Gotthard mit Backstube, Café und Fremdenzimmern errichtete, kann in den bewegten Zeiten als mutig gelten und wurde mit Erfolg gekrönt. Denn was damals unter Entbehrungen als Ein-Frau-Betrieb auf den Weg gebracht wurde, ist heute aus der gastronomischen Landschaft des noblen Fremdenverkehrsortes nicht mehr wegzudenken: Unter der Leitung von Clemens und Nicole Walch in dritter Generation verkörpert die Backstube Lech heute ursprüngliches Bäckerhandwerk im besten Sinn. Wer unter den ansässigen Hoteliers auf regionale Qualitätsprodukte setzt, serviert seinen Gästen Brot und Gebäck aus der Backstube Lech.

Die MEISTERSTRASSE zu Gast in Lech Zürs

Familie Rath

Ausgewählte, hervorragende Handwerksmeister – allesamt Mitglieder der Meisterstrassen in Österreich oder Deutschland – lassen sich in lebenden Werkstätten über die Schulter schauen und präsentieren saisonbegleitend ihre handgefertigten Erzeugnisse in den Top-Hotels in Lech Zürs: vom exklusive Maßschuh bis zum Designeroutfit im eigens kreierten Arlberg-Karo, von der extravaganten Hutkreation bis zu maßgeschneiderten Hemden, Anzügen, Dirndlg’wand und Lederhosen, vom kostbaren Tafelsilber über handgeschmiedete Damaszenermesser bis zum handgravierten, hauchzarten Musselinglas.

Lassen Sie sich verzaubern vom Stil traditioneller Handwerkstätten in einer der schönsten Landschaften Österreichs – und bestellen Sie dort Ihr individuelles Meisterstück beim Meister persönlich!

Ihre Nicola und Christoph Rath
Gründer MEISTERSTRASSE ÖSTERREICH