The classic mountain resorts.

Best Of The Alps

Was ist „Best of the Alps“?

Zwölf klassische international berühmte Skiorte, die eines gemeinsam haben: Ihre Lage in den traumhaftesten  Landschaften dieser Welt. Chamonix Mont-Blanc, Cortina d’Ampezzo, Davos, Garmisch-Partenkirchen, Grindelwald, Kitzbühel, Lech Zürs am Arlberg, Megève, St. Anton am Arlberg, St. Moritz, Seefeld und Zermatt haben sich zur Gruppe „Best of the Alps“ zusammen geschlossen. Diese renommierten Wintersport- und Sommerurlaubsorte in fünf europäischen Alpenländern sind Marktführer im Urlaubs- und im Freizeitbereich und garantieren gemeinsam absolute Top-Qualität. Und sie verstehen sich auch als Botschafter der gesamten Alpenregion.

Wozu „Best of the Alps“?

Für Alpenorte, die im Ski- und Bergurlaub als Pioniere gelten, ist „Best of the Alps“ das Markenzeichen für die große Tradition der Gastfreundschaft. In diesen Orten stehen die Einzigartigkeit der Bergwelt und die Schönheit der Landschaften bestens im Einklang mit den Anforderungen für modernen und aktiven Urlaub im Sommer und im Winter. Als „Best of the Alps“ gelten diese Orte aber auch wegen der hervorragenden Verkehrsanbindung, der Vielfalt des kulturellen Angebotes und nicht zuletzt wegen der geradezu mythenhaften Berühmtheit ihrer Berge: Dolomiten, Montblanc-Massiv, Matterhorn – um nur einige zu nennen. Dass diese klassischen Alpen-Urlaubsorte zudem eine reiche Auswahl an Übernachtungsmöglichkeiten aller Kategorien bieten und natürlich ein kulinarisches Angebot von regionaler Prägung und internationalem Niveau, versteht sich ganz von selbst. Mehr Information unter www.bestofthealps.com