Langlauftalent Jasmin Berchtold

Lech Zuers Tourismus LL Testimonial-0611

Haben Sie Fragen?

Fabienne Kienreich

Fabienne Kienreich

+43 5583 2161-229

Presse/PR

Email

„Landschaftlich ein Traum“, so charakterisiert Jasmin Berchtold das Langlaufgebiet von Lech Zürs. In der demnächst startenden Wintersaison wird die ambitionierte Sportlerin hier nicht nur beim Training, sondern auch als Langlauflehrerin anzutreffen sein. Für die Nachwuchshoffnung des ÖSV gilt die erfolgreiche Teilnahme an der Nordischen Ski-WM 2019 in Seefeld als großes Ziel. Unterstützung erhält Jasmin Berchtold dabei auch von Lech Zürs, das mit dem charmanten Langlauf-Testimonial ebenso wie mit dem neuen Langlauf-Kompetenzzentrum ein deutliches Zeichen setzt. 

Das erste Mal war ich vor zwei Jahren zum Langlaufen hier. Damals waren wir auf der Suche nach Schnee und wurden in Lech fündig“, erzählt Jasmin Berchtold. Auch die Qualität der Loipen eigne sich für das Training, gekrönt von der landschaftlichen Umgebung, „Ein Traum“, wie sie betont. Doch es gibt noch weitere Gründe, warum man sie ab diesen Winter des Öfteren auf den Loipen von Lech Zürs antreffen wird.


Charmante Botschafterin ...

Jasmin Berchtold ist das neue Langlauf-Testimonial von Lech Zürs und als vielversprechendes Nachwuchstalent die beste Botschafterin für den winterlichen Ausdauersport, der sich wieder steigender Beliebtheit und sämtliche Generationen erfreut. „Es ist uns ein echtes Anliegen und auch höchst stimmig eine junge, ambitionierte Athletin wie Jasmin Berchtold zu unterstützen, wurde am Arlberg doch Skigeschichte geschrieben und sind hier Sportlegenden zuhause“, so der Direktor von Lech Zürs Tourismus, Hermann Fercher. Freilich ist der Arlberg vor allem für den Alpinskilauf bekannt, doch bieten sich auch für den Nordischen beste Bedingungen, wie die österreichische Nachwuchshoffnung im Langlauf der Damen bestätigt. 

... für einen begeisternden Sport

Schon mit 3 Jahren stand die 1996 geborene, aus Schwarzenberg/Egg im Bregenzerwald stammende Jasmin Berchtold auf Langlaufskiern. 2009 wurde sie in den Schülerkader des Vorarlberger Skiverbandes aufgenommen und arbeitete sich allmählich an die Spitze heran. „Meine größten sportlichen Erfolge waren die zwei EM-Medaillen bei den Junioren, Bronze 2013 und Silber 2014“, resümiert sie ihre bisherige sportliche Karriere und blickt zuversichtlich in die Zukunft: „Bei der Nordischen Skiweltmeisterschaft 2019 in Seefeld möchte ich auf jeden Fall dabei sein.“ Auf dem Weg dorthin ermöglich ihr das für ein Jahr vereinbarte Sponsoring durch Lech Zürs eine Optimierung ihres Trainings, von der physiotherapeutischen Begleitung bis hin zum Mentaltraining.   

Vom neuen Langlauf-Kompetenzzentrum ...

Nicht zuletzt wird Jasmin Berchtold auch auf den Loipen von Lech Zürs trainieren und zur Freude der Gäste zudem als Langlauflehrerin tätig sein. Im Team von „Arlberg Free Moving – Die Skischule für Langlauf“, unter der Leitung von Markus Tschol, garantiert sie so wie ihre Kollegen und Kolleginnen für eine ebenso engagierte wie qualitativ hochstehende Betreuung – von Anfängern bis zu sportlich Anspruchsvollen. Das Schischulbüro findet sich im Golfclubhaus Lech, das ab der heurigen Saison im Winter als Langlauf-Kompetenzzentrum fungiert. Mit dieser Neuerung setzt Lech Zürs ein deutliches Zeichen hinsichtlich Wertschätzung und Förderung des gesundheitsfördernden Breitensports und bietet damit in buchstäblichem Sinne die perfekte Basis für Langlauf in einer unvergleichlichen Umgebung.

... auf die herrlichen Loipen von Lech Zürs

Langlaufen in Lech Zürs ist für viele wohl eher etwas Exotisches“, meint Markus Gandler, der sportliche Leiter für Langlauf und Biathlon des ÖSV, und unterstreicht die besonderen Reize: „Inmitten hochalpiner Naturkulisse befindet sich ein kleines aber feines Loipennetz, welches sich durch eine traumhafte Natur, abseits von Verkehr und Trubel, wie durch das wildromantische Zugertal schlängelt.“ Insgesamt 27 abwechslungsreiche Kilometer an bestens präparierten Loipen locken zum rhythmischen Gleiten durch die herrliche Winterlandschaft. „Hier kommt jeder auf seine Kosten, der sportlich ambitionierte Langläufer wie auch der Schiwanderer“, so Gandler, der die Erkundung des kleinen Langlauf-Paradieses von Lech Zürs nur empfehlen kann: „Ich war begeistert bei meiner ersten Langlauftour in dieser einmaligen Gegend und komme immer gerne wieder.

Kontakt zum Langlauf-Kompetenzzentrum Arlberg Free Movong: info@arlberg-free-moving.com

Disclaimer

Das den Nutzern über die von der Lech Zürs Tourismus GmbH unter http://www.lech-zuers.at betriebenen Website zur Verfügung gestellte Bild- und Videomaterial darf von den in der Region Lech Zürs tätigen Nutzern ausschließlich nicht exklusiv und für Marketingzwecke dieser Nutzer und/oder von allen Nutzern nicht exklusiv und für Berichte über diese Region verwendet werden. Jede anderweitige Verwendung sowie eine Weitergabe an Dritte ist untersagt. Die Nutzer sind berechtigt, das Bild- und Videomaterial zu bearbeiten, insbesondere nur Ausschnitte zu verwenden. Nach Möglichkeit ist eine Urheberkennzeichnung bei den Bildern oder in einem Impressum (mit Zuordnung der Urheberkennzeichnung zu den einzelnen Bildern) oder im Videoabspann wie folgt vorzunehmen: © Fotografenname / Lech Zürs Tourismus bzw. © Videografenname / Lech Zürs Tourismus.

Diese Einräumungen von Nutzungsbewilligungen durch Lech Zürs Tourismus an die Nutzer erfolgen unentgeltlich, doch behält sich Lech Zürs Tourismus GmbH vor, die Nutzungsbewilligungen einzeln oder gesamt unter Einhaltung einer angemessenen Frist einseitig zu widerrufen. Der Nutzer haftet selbst für die Einbindung des Bild- und Videomaterials in sein sonstiges werbliches Umfeld bzw. die Berichterstattung, insbesondere für eine dadurch allenfalls entstehende unrichtige oder rechtswidrige Aussage. Jeder Nutzer hält Lech Zürs Tourismus für mögliche aus seiner Verwendung des Bild- und Videomaterials entstehende Ansprüche Dritter schad- und klaglos. Zudem verzichten die Nutzer auf mögliche eigene Ansprüche gegenüber Lech Zürs Tourismus GmbH durch die Verwendung des Bild- und Videomaterials.

Akzeptieren