Unschlagbare Kombination

Lech Zuers am Arlberg Skirun by Sepp Mallaun (c) LZTG

Haben Sie Fragen?

Fabienne Kienreich

Fabienne Kienreich

+43 5583 2161-229

Presse/PR

Email

Hervorragende natürliche Bedingungen, ein Wintersportangebot, das seinesgleichen sucht und eine exzellente touristische Infrastruktur, dazu herzliche Gastlichkeit, ausgezeichnete Küche und eine inspirierende Kombination aus Tradition und Moderne – das sind die Zutaten, die Lech Zürs am Arlberg zu einem der führenden Wintersportorte im alpinen Raum machen. „Mehr Raum, mehr Zeit“ in einer atemberaubend vielfältigen Landschaft. Kein Wunder also, dass die Ferienregion Lech Zürs Mitglied der Vereinigung „Best of the Alps“ ist, in der die elf wohl berühmtesten Tourismusdestinationen der Alpen kooperieren.

Paradies der Superlative

Lech Zuers am Arlberg Freeskier by Sepp Mallaun © Lech Zuers Tourismus GmbH

88 Lifte und Bahnen, 305 Kilometer Skiabfahrten und 200 Kilometer hochalpine Tiefschneeabfahrten stehen zur Verfügung und garantieren schier grenzenloses Ski- und Snowboardvergnügen. Ob Anfänger, Fortgeschrittene oder Abenteurer: Tiefschneehänge, blaue, rote und schwarze Abfahrten sowie Kinderland bieten optimale Bedingungen für jede Leistungsstufe und jeden Geschmack.

Ein besonderes Gustostückerl stellt die Ski-Arlberg-Card dar. Sie ermöglicht es, vom 1. Dezember 2017 bis zum 22. April 2018 sämtliche Lifte und Bergbahnen von Lech Zürs sowie die der Nachbarorte Warth-Schröcken, Stuben, St. Christoph und St. Anton „all inclusive“ zu nutzen.

Das Kursangebot der sieben Skischulen ist breit gefächert. Hier findet jeder das Passende – Wintersport-Neulinge ebenso wie wendige Ski- und Snowboard-Aficionados. Professionelle Schneesportlehrer leisten kompetent Unterstützung beim Skifahren, Snowboarden, beim Schneeschuhwandern und Skitourengehen. Paradiesische Verhältnisse für das Heliskiing und das Snowboarden finden sich im Snowpark Lech am Schlegelkopf. Hier stehen 17 – täglich frisch präparierte – „Obstacles“ zur Verfügung, aufgeteilt in Fun Run, Rail- und Pro-Lines. Keine Frage: Im Snowpark Lech wird „Shreddern“ zum Programm.

Der Kreis ist geschlossen – neue Verbindungsbahn zwischen Zürs und Stuben/Rauz!

09 - Talstationen_Alpe_Rauz

Die Flexenbahn eröffnete im vergangenen Winter und macht Skifahren am Arlberg seither noch vielseitiger und komfortabler. Durch die Verbindung zwischen Zürs und Stuben/Rauz können Skifahrer alle Orte am Arlberg einfach auf Skiern erreichen. Damit ist Ski Arlberg das größte zusammenhängende Skigebiet Österreichs!

Die neue Verbindungsbahn auf der Vorarlberger Seite des Arlbergs, zwischen Zürs und Stuben/Rauz, sowie die neu gebauten Trittkopfbahnen und die Albonabahn II mit einem gesamten Investitionsvolumen von 45 Millionen Euro schlossen den Kreis: Von Zürs aus führt die Trittkopfbahn I zur neuen Zwischenstation, von wo aus Skifahrer entweder weiter zur neuen Bergstation der Trittkopfbahn II gelangen oder mit der neuen Flexenbahn zur Alpe Rauz in Stuben. Hier lädt die ebenfalls neue Albonabahn II zur Weiterfahrt in Stuben ein. Zudem können Skifahrer von der Alpe Rauz aus ganz bequem die Skigebiete in St. Christoph und St. Anton erkunden. So ist seither jedes Ziel im Arlberger Skigebiet schnell, einfach und bequem auf Skiern erreichbar – St. Anton und St. Christoph, Stuben, Zürs, Lech, Oberlech sowie Schröcken und Warth. Das größte zusammenhängende Skigebiet Österreichs garantiert Wintersportlern am Arlberg damit eine unglaubliche Dimension an Skivergnügen!

Der Weiße Ring – ein Traum

Lech Zuers am Alrberg Der Weisse Ring by Lisa Mathis © LZTG

Seit gut 50 Jahren steht er für die gelungene Verbindung von Natur und Technik, steht er für die Verbindung von Lech mit Zürs, Zug und Oberlech und Wintersportgenuss der Extraklasse – der Weiße Ring. Die 22 Skiabfahrtskilometer sind eine inspirierende Herausforderung für Wintersportler, die am Weißen Ring nicht weniger als 5.500 Höhenmeter „überwinden“. Dabei zeigt die Natur ihre atemberaubende Erhabenheit, wird der Weiße Ring auch zur unvergesslichen Sightseeingtour. Die Aussichtsplattform am Rüfikopf und die Naturplattform am Madloch inszenieren die Berge als monumentales Erlebnis bis zum Horizont.

Das Rennen – eine Legende

Lech Zuers am Alrberg Der Weisse Ring 3 by Lisa Mathis (c) LZTG

Längst Kultstatus hat das jährlich stattfindende Skirennen „Der Weiße Ring“ (20.01.2018). Profis und Amateure liefern sich einen Wettkampf, der Teilnehmer und Zuschauer gleichermaßen begeistert. Denn das Rennen fordert Konzentration, Ausdauer und technische Perfektion. Unter den vielen hochkarätigen Veranstaltungen in Lech Zürs nimmt das Weiße-Ring-Rennen eine herausragende Position ein. Ergänzt um ein ansprechendes Rahmenprogramm gehört es zweifelsohne zu den Highlights im Eventkalender. Den Streckenrekord der „längsten Skirennrunde der Welt“ hält übrigens nach wie vor der ehemalige Skirennläufer Patrick Ortlieb: Bei der ersten Auflage des Weißen Rings begeisterte er mit einer fulminanten Bestmarke von 44:35:07 Minuten.

Die Erfindung der Langsamkeit

LechZuersTourismus_byChristophSchoech (9)

Während Freunde rasanter Sportarten sich an den Hängen auspowern, finden Liebhaber sanfter Bewegung Entspannung beim Schneeschuhwandern, Winterwandern oder Langlaufen. Auch hier stehen abwechslungsreiche und unterschiedlich anspruchsvolle Strecken und Verläufe zur Verfügung.

Mit dem „Sonnenabo“-Lift-Ticket hinauf in luftige Höhen eröffnet sich den Naturfreunden, oben angekommen, eine atemberaubende Bergwelt, ein traumhaftes Panorama mit wunderbaren Höhenwanderwegen. Rund 40 Kilometer geräumtes Winterwander-Wegenetz steht zur Verfügung. Je nach Lust und Laune geht es entweder zu herrlich geruhsamen Hütten oder zu den Sonnenterrassen am Rande der Pisten.

Langläufer können sich auf 27 Kilometer bestens präparierte und abwechslungsreiche Loipen freuen. Natur- und Tierliebhaber wiederum sollten die geführten Wanderungen in der Dämmerung nicht verpassen, gerade in dieser Zeit sind Hirsche und Rehe bei der Winterfütterung zu beobachten. Darüber hinaus gibt es geführte Schneeschuhwanderungen, eine Rodelbahn und Pferdeschlittenfahrten. Für Anhänger von „slow motion“ finden sich also eine ganze Reihe von Möglichkeiten, mehr Raum und mehr Zeit zu genießen.

Nicht fehlen dürfen natürlich die Wintersportklassiker Eislaufen und Eisstockschießen. In der klimatisierten Eishalle des Hotels Monzabon können Kufenmeister auf 300 Quadratmeter spiegelglattem Eis ihre Runden drehen oder sich im Eisstockschießen messen. Wer sich lieber im Freien bewegt: Auf dem Natureislaufplatz in Zürs ist zwischen 15:00 und 22:00 Gelegenheit dazu.

Indoor-Spezialitäten

Lech Zuers am Arlberg sport.park.lech Aerobic-Studio by Alex Kaiser (c) LZTG

Keine Lust auf frische Luft, keine Lust auf Draußen? – Kein Problem. Der „sport.park.lech“ bietet hervorragende Möglichkeiten für Indoor-Aktivitäten. Zur Verfügung stehen zwei Multifunktionsplätze, ein großzügiger Fitness- und Vitalbereich, eine Kletterhalle und vier Bowlingbahnen. (Details unter www.sportparklech.at)

Exquisite Gaumenfreuden

LechZuersTourismus_byChristophSchoech (1)

Das kulinarische Angebot in Lech Zürs sucht seinesgleichen. Die Ferienregion verzeichnet die größte Dichte an Haubenlokalen im internationalen Vergleich. 2008 von Falstaff und Vöslauer zum „Weltgourmetdorf“ erhoben, zeigt Lech auch am Teller höchsten Qualitätsanspruch. Die Kochkünstler schicken ihre Gäste auf eine schwelgerische Reise rund um die Welt, ohne dabei auf die traditionelle regionale Küche zu vergessen. 

Die Besten der Besten

Lech Zuers am Arlberg Luftbild von Lech by Sepp Mallaun (c) LZTG

Mit seinem umfassenden, hochkarätigen Angebot im Bereich Wintersport rangiert Ski Arlberg auf der Weltbestenliste ganz vorne – und das seit Jahren. Zudem überzeugt Lech Zürs regelmäßig bei den Tests unabhängiger Wintersportportale.

Bildergalerie

Dieses Fotomaterial ist nur zur Bewerbung von Lech und Zürs und für nicht kommerzielle Zwecke einzusetzen. Eine irreführende Nutzung ist als rechtswidrig anzusehen und kann nach östereichischem Urheberrechtsschutzgesetzt direkt durch den Fotografen zur Anzeige gebracht werden. Die Lech Zürs Tourismus und der Name des Fotografs sind anzuführen.

Disclaimer

Das den Nutzern über die von der Lech Zürs Tourismus GmbH unter http://www.lech-zuers.at betriebenen Website zur Verfügung gestellte Bild- und Videomaterial darf von den in der Region Lech Zürs tätigen Nutzern ausschließlich nicht exklusiv und für Marketingzwecke dieser Nutzer und/oder von allen Nutzern nicht exklusiv und für Berichte über diese Region verwendet werden. Jede anderweitige Verwendung sowie eine Weitergabe an Dritte ist untersagt. Die Nutzer sind berechtigt, das Bild- und Videomaterial zu bearbeiten, insbesondere nur Ausschnitte zu verwenden. Nach Möglichkeit ist eine Urheberkennzeichnung bei den Bildern oder in einem Impressum (mit Zuordnung der Urheberkennzeichnung zu den einzelnen Bildern) oder im Videoabspann wie folgt vorzunehmen: © Fotografenname / Lech Zürs Tourismus bzw. © Videografenname / Lech Zürs Tourismus.

Diese Einräumungen von Nutzungsbewilligungen durch Lech Zürs Tourismus an die Nutzer erfolgen unentgeltlich, doch behält sich Lech Zürs Tourismus GmbH vor, die Nutzungsbewilligungen einzeln oder gesamt unter Einhaltung einer angemessenen Frist einseitig zu widerrufen. Der Nutzer haftet selbst für die Einbindung des Bild- und Videomaterials in sein sonstiges werbliches Umfeld bzw. die Berichterstattung, insbesondere für eine dadurch allenfalls entstehende unrichtige oder rechtswidrige Aussage. Jeder Nutzer hält Lech Zürs Tourismus für mögliche aus seiner Verwendung des Bild- und Videomaterials entstehende Ansprüche Dritter schad- und klaglos. Zudem verzichten die Nutzer auf mögliche eigene Ansprüche gegenüber Lech Zürs Tourismus GmbH durch die Verwendung des Bild- und Videomaterials.

Akzeptieren