Höhenhalbmarathon mit gewaltigem Bergpanorama

10. Lecher Höhenhalbmarathon 2012 © Lech Zürs Tourismus GmbH Fotografin: Lisa Fail

Haben Sie Fragen?

Fabienne Kienreich

Fabienne Kienreich

+43 5583 2161-229

Presse/PR

Email

So viel Laufbegeisterte wie noch nie pilgerten am 18. August 2012 an den Arlberg um beim 10. Lecher Höhenhalbmarathon, Raiffeisen Fitnesslauf oder Kinderlauf 2012 die Jagd auf die Vorjahressieger zu eröffnen. Schweiz, Deutschland, Niederlande, Luxemburg, Liechtenstein, Belgien, Kanada, Spanien, Italien, Ungarn, Polen, Ägypten, USA und natürlich auch Österreich – die Teilnehmerliste beim 10. Lecher Höhenhalbmarathon erwies sich mit einer Rekordteilnehmerzahl von 274 LäuferInnen wie gewohnt als Get-Together der Nationen.

Die im Ziel befragten LäuferInnen waren sich einig, dass kein anderer Lauf ein derart naturgewaltiges Bergpanorama biete, das trotz aller Anstrengung den Genuss beim Laufen nie vergessen lasse. Bei strahlend blauem Himmel nahmen insgesamt 177 Läufer am 10. Lecher Höhenhalbmarathon, 63 am Raiffeisen Fitnesslauf und 34 am Kinderlauf teil.

Die 21,7 km lange Strecke des Höhenhalbmarathons führte durch das Lecher Ortszentrum bis zum unteren Flühenweg und weiter auf einer breiten Forststraße in den Ortsteil Stubenbach, wo sich der Weg schmälerte und durch den Wald zur Bodenalpe führte. Auf Gehwegen gelangte man aufwärts Richtung Bürstegg und weiter zum Steffisalplift. Bis zur Hochalphütte wurde es etwas gemütlicher. Dann folgte noch ein kurzer Anstieg bis zum Saloberkopf, und von da an bis zur unteren Auenfeldalpe ging‘s stets bergab. Danach verlief die Strecke entlang gemütlichen Auf- und Abstiegen Richtung Ziel ins Lecher Dorfzentrum.

Um 10.00 Uhr fiel der Startschuss für den Massenstart am Rüfiplatz, bei dem sich sowohl TeilnehmerInnen des 13 km langen Raiffeisen Fitnesslaufs – unter Ihnen erstmalig mit dabei Tourismusdirektor Hermann Fercher, welcher den hervorragenden 26. Platz belegte – als auch jene des Höhenhalbmarathons mit 21,7 km ins Rennen stürzten. Die schnellsten Damen des Höhenhalbmarathons kamen 2012 aus Deutschland. Mit einer sensationellen Zeit von 1:58:29,8 lief Anja Maurer über die Ziellinie. Zweitschnellste Dame wurde Sylke Schmitz gefolgt von Vorjahressiegerin Ellen Clemens. Bei den Herren erreichte die Tagesgesamtbestzeit beim Höhenhalbmarathon der Deutsche Florian Holzinger mit der fabelhaften Zeit von 1:43:57,7. Sein Landsmann Fabian Schnekenburger überquerte als Zweitschnellster knapp dahinter die Ziellinie. Drittplatzierter Herr wurde Michele Paonne aus Liechtenstein mit einer Zeit von 1:46:19,0.

Letztjähriger Sieger der Herzen Peter Moser, der, nachdem er über 100 kg abgenommen hatte, 2012 seinen zweiten Höhenhalbmarathon erfolgreich beendete, holte sich wiederum prominente Unterstützung. Der ehemalige Schweizermeister im Halbmarathon und Marathon Bruno Heuberger unterstütze und motivierte seinen Laufkollegen aus der Schweiz und traf mit einer Zeit von 4:20:00 gemeinsam mit seinem Schützling im Ziel ein.

Die Jagd auf den ersten Platz lohnte sich auch heuer wieder, denn die Lech Zürs Tourismus GmbH hatte attraktive Preisgelder für die Tagessieger ausgesetzt. € 300,- gingen an den schnellsten Läufer beziehungsweise die schnellste Läuferin. Lech Zürs Tourismusdirektor Hermann Fercher überreichte den tüchtigen Athleten im Anschluss an die Laufveranstaltung bei der Siegerehrung am Rüfiplatz Ihre Preise.

Die TeilnehmerInnen zeigten sich von der Strecke beeindruckt und lobten die gute Organisation durch die Lech Zürs Tourismus GmbH. Ebenso bestens geklappt hat die Versorgung der Läufer an insgesamt sieben Verpflegungsstationen.

Alle Ergebnisse, weitere Informationen und Termin für den 11. Lecher Höhenhalbmarathon 2013 erhalten Sie bei der Lech Zürs Tourismus, Tel. (0043)5583-2161-0, www.lech-zuers.at/laufen.

Disclaimer

Das den Nutzern über die von der Lech Zürs Tourismus GmbH unter http://www.lech-zuers.at betriebenen Website zur Verfügung gestellte Bild- und Videomaterial darf von den in der Region Lech Zürs tätigen Nutzern ausschließlich nicht exklusiv und für Marketingzwecke dieser Nutzer und/oder von allen Nutzern nicht exklusiv und für Berichte über diese Region verwendet werden. Jede anderweitige Verwendung sowie eine Weitergabe an Dritte ist untersagt. Die Nutzer sind berechtigt, das Bild- und Videomaterial zu bearbeiten, insbesondere nur Ausschnitte zu verwenden. Nach Möglichkeit ist eine Urheberkennzeichnung bei den Bildern oder in einem Impressum (mit Zuordnung der Urheberkennzeichnung zu den einzelnen Bildern) oder im Videoabspann wie folgt vorzunehmen: © Fotografenname / Lech Zürs Tourismus bzw. © Videografenname / Lech Zürs Tourismus.

Diese Einräumungen von Nutzungsbewilligungen durch Lech Zürs Tourismus an die Nutzer erfolgen unentgeltlich, doch behält sich Lech Zürs Tourismus GmbH vor, die Nutzungsbewilligungen einzeln oder gesamt unter Einhaltung einer angemessenen Frist einseitig zu widerrufen. Der Nutzer haftet selbst für die Einbindung des Bild- und Videomaterials in sein sonstiges werbliches Umfeld bzw. die Berichterstattung, insbesondere für eine dadurch allenfalls entstehende unrichtige oder rechtswidrige Aussage. Jeder Nutzer hält Lech Zürs Tourismus für mögliche aus seiner Verwendung des Bild- und Videomaterials entstehende Ansprüche Dritter schad- und klaglos. Zudem verzichten die Nutzer auf mögliche eigene Ansprüche gegenüber Lech Zürs Tourismus GmbH durch die Verwendung des Bild- und Videomaterials.

Akzeptieren