Pressemitteilung vom 17.02.2012

Haben Sie Fragen?

Fabienne Kienreich

Fabienne Kienreich

+43 5583 2161-229

Presse/PR

Email

Am 17. Februar 2012 löste sich um 12.15 Uhr im Bereich Litzen in Richtung Zugertobel ein Schneebrett. Dabei wurde eine Person verschüttet. Das Informationsbüro der holländischen Regierung teilt mit, dass seine königliche Hoheit Prinz Friso Opfer dieses Lawinenabgangs geworden ist.

Prinz Friso wurde mit dem Hubschrauber in die Universitätsklinik Innsbruck gebracht. Die behandelnden Ärzte bestätigen, dass sein Zustand stabil, aber noch nicht außer Lebensgefahr ist.

Einen Mitschnitt der Pressekonferenz vom 17. Februar finden Sie unter gebhardpichler.online.de/b2b/LechZuers_press_conference20120217.zip als Download.

Weitere Personen wurden nicht verschüttet.

Der Lawinenabgang ereignete sich im freien Skiraum. Zum Zeitpunkt des Unglückes herrschte Lawinenwarnstufe 4.

Lech, am 17. Februar 2012, 17.05 Uhr

Disclaimer

Das den Nutzern über die von der Lech Zürs Tourismus GmbH unter http://www.lech-zuers.at betriebenen Website zur Verfügung gestellte Bild- und Videomaterial darf von den in der Region Lech Zürs tätigen Nutzern ausschließlich nicht exklusiv und für Marketingzwecke dieser Nutzer und/oder von allen Nutzern nicht exklusiv und für Berichte über diese Region verwendet werden. Jede anderweitige Verwendung sowie eine Weitergabe an Dritte ist untersagt. Die Nutzer sind berechtigt, das Bild- und Videomaterial zu bearbeiten, insbesondere nur Ausschnitte zu verwenden. Nach Möglichkeit ist eine Urheberkennzeichnung bei den Bildern oder in einem Impressum (mit Zuordnung der Urheberkennzeichnung zu den einzelnen Bildern) oder im Videoabspann wie folgt vorzunehmen: © Fotografenname / Lech Zürs Tourismus bzw. © Videografenname / Lech Zürs Tourismus.

Diese Einräumungen von Nutzungsbewilligungen durch Lech Zürs Tourismus an die Nutzer erfolgen unentgeltlich, doch behält sich Lech Zürs Tourismus GmbH vor, die Nutzungsbewilligungen einzeln oder gesamt unter Einhaltung einer angemessenen Frist einseitig zu widerrufen. Der Nutzer haftet selbst für die Einbindung des Bild- und Videomaterials in sein sonstiges werbliches Umfeld bzw. die Berichterstattung, insbesondere für eine dadurch allenfalls entstehende unrichtige oder rechtswidrige Aussage. Jeder Nutzer hält Lech Zürs Tourismus für mögliche aus seiner Verwendung des Bild- und Videomaterials entstehende Ansprüche Dritter schad- und klaglos. Zudem verzichten die Nutzer auf mögliche eigene Ansprüche gegenüber Lech Zürs Tourismus GmbH durch die Verwendung des Bild- und Videomaterials.

Akzeptieren