Auszeichnung für den Geoweg Rüfikopf

Georg Schnell - Projektleiter Geoweg, Mag. Christoph Pfefferkorn - Skilifte Lech, Hermann Fercher - Tourismusdirektor © LZTG

Haben Sie Fragen?

Fabienne Kienreich

Fabienne Kienreich

+43 5583 2161-229

Presse/PR

Email

Die Gemeinde Lech am Arlberg wurde vergangenes Jahr mit zwei Wanderwegen und drei Betrieben nach den strengen Kriterien der „Vereinigung zur Qualitätssicherung für Wandern in Österreich“ kontrolliert und geprüft. Im Rahmen des Lecher Dorffestes am 5. August 2012 überreichte Lech Zürs Tourismusdirektor Hermann Fercher offiziell das Österreichische Wandergütesiegel an Clemens Walch (Hotel Gotthard), Georg Strolz (Hotel Austria), Doris Widmer (Pension Bergmähder) und den Initiatoren und Projektleitern des „Geoweg Rüfikopf“ Georg Schnell und Mag. Christoph Pfefferkorn (Rüfikopf Seilbahn AG). Bürgermeister von Lech, Ludwig Muxel bedankte sich bei den Teilnehmenden Betrieben und ist stolz darauf so viele zahlreiche wanderaffine Betriebe in Lech zu haben. Nach dieser Feierlichen Übergabe dürfen wir uns schon auf nächstes Jahr freuen da sich bereits vier weitere Betriebe im Zertifizierungsprozess befinden.

Der Geoweg Rüfikopf ist eine Zeitreise durch Jahrmillionen, ein spannend und aufschlussreich gestalteter Rundwanderweg der rund 2,5 Stunden Gehzeit beansprucht. Durchwandert wird ein grandioser alpiner „Steingarten“, begleitet von bezaubernder Flora und sagenhaftem Panorama sowie unvergänglichen Juwelen – wunderbaren geologischen Charakteristika, gemeißelt in Stein und Zeit.

Was heute die Gegend von Lech prägt, lag einst in Äquatornähe. Wo heute alpines Gelände, tummelten sich in Vorzeiten Muscheln und urzeitliche „Tintenfische“. Was einst unter tiefblauem Wasser ruhte, erhob sich zum imposanten Gipfel, der eine weite Eisfläche überragte.

Die Gesteine am Rüfikopf erzählen eine Geschichte, welche vor rund 200 Millionen Jahren begann und bis in die Gegenwart führt, so zum Beispiel von einer zerbrechenden Platte und lassen zugleich die Geburt eines Ozeans miterleben. Auch Schwankungen des (Ur-)Meeresspiegels, deutliche Klimaänderungen, urzeitliche Lebenswelten, das Entstehen der Alpen, die mächtige Gebirgsfaltung, landschaftsformende Kräfte der gewaltigen Eiszeit-Gletscher und die stetige Erosion hinterließen ihre Spuren in den Gesteinen.

Entdecken Sie die Geheimnisse einer Welt, die uns andere Zeitdimensionen erschließen lässt!

Disclaimer

Das den Nutzern über die von der Lech Zürs Tourismus GmbH unter http://www.lech-zuers.at betriebenen Website zur Verfügung gestellte Bild- und Videomaterial darf von den in der Region Lech Zürs tätigen Nutzern ausschließlich nicht exklusiv und für Marketingzwecke dieser Nutzer und/oder von allen Nutzern nicht exklusiv und für Berichte über diese Region verwendet werden. Jede anderweitige Verwendung sowie eine Weitergabe an Dritte ist untersagt. Die Nutzer sind berechtigt, das Bild- und Videomaterial zu bearbeiten, insbesondere nur Ausschnitte zu verwenden. Nach Möglichkeit ist eine Urheberkennzeichnung bei den Bildern oder in einem Impressum (mit Zuordnung der Urheberkennzeichnung zu den einzelnen Bildern) oder im Videoabspann wie folgt vorzunehmen: © Fotografenname / Lech Zürs Tourismus bzw. © Videografenname / Lech Zürs Tourismus.

Diese Einräumungen von Nutzungsbewilligungen durch Lech Zürs Tourismus an die Nutzer erfolgen unentgeltlich, doch behält sich Lech Zürs Tourismus GmbH vor, die Nutzungsbewilligungen einzeln oder gesamt unter Einhaltung einer angemessenen Frist einseitig zu widerrufen. Der Nutzer haftet selbst für die Einbindung des Bild- und Videomaterials in sein sonstiges werbliches Umfeld bzw. die Berichterstattung, insbesondere für eine dadurch allenfalls entstehende unrichtige oder rechtswidrige Aussage. Jeder Nutzer hält Lech Zürs Tourismus für mögliche aus seiner Verwendung des Bild- und Videomaterials entstehende Ansprüche Dritter schad- und klaglos. Zudem verzichten die Nutzer auf mögliche eigene Ansprüche gegenüber Lech Zürs Tourismus GmbH durch die Verwendung des Bild- und Videomaterials.

Akzeptieren