STERBSTUND

Sterbstund

Sigrid Polacek 1915 - 1933 (c) Zentralarchiv Getzner, Bludenz

Sterbstund

Beerdigung von Pfarrer Ulrich Jehly, Lech 1940 (c) Lechmuseum / Gemeindearchiv

Fr, 17.06.2016, 17:00 Uhr
Ort: Neue Pfarrkirche Lech

Herzliche Einladung zur Ausstellungseröffnung

Begrüßung Pfarrer Jodok Müller und Museumsleiterin Monika Gärtner
Es liest Schriftsteller Franz Schuh
Zur Ausstellung Kuratorin Birgit Ortner
Eröffnung Bürgermeister Ludwig Muxel und Landesrat Christian Bernhard

Im Anschluss laden wir herzlich zur Ausstellungsbesichtigung und zum Umtrunk ins Huber-Hus ein.

Das Team der Pfarre Lech und des Lechmuseum freut sich auf Dein/Ihr Kommen.

STERBSTUND

In früheren Zeiten hatten Sterben und Tod ihren festen Platz im Kreise der Familie. Es war ein gesellschaftlicher Vorgang, der zum Leben gehörte. Alltägliche Gebete wurden meist mit der Bitte „um eine glückliche Sterbstund“ abgeschlossen, und kam der Tod, stellte er ein besonderes und feierliches Ereignis dar. Durch die festgelegten Abläufe war der Tod zwar ein erschreckender, aber auch ein fester und vertrauter Bestandteil des Lebens.

Rita Bertolini zeigt im ersten Ausstellungsteil neben eindrucksvollen historischen Fotografien, auch Zeichnungen Vorarlberger Künstler.

Das Lechmuseum beschäftigt sich daneben mit Sterberitualen in Lech, wirft aber auch aktuelle Fragen auf oder geht dem sprachlichen Ausdruck des Sterbens nach. Lecherinnen und Lecher erzählen über ihren persönlichen Zugang zum Tod.

Kinder sind eingeladen, sich spielerisch mit dem „Abschied nehmen“ auseinanderzusetzen. Ein Kinder-Parcours durch Lech begleitet die Ausstellung.

Eine Ausstellung von

Rita Bertolini und Lechmuseum gemeinsam mit dem vorarlberg museum und der Pfarre Lech

Mit Unterstützung von

HOSPIZ Vorarlberg, Gemeinde Lech, Lech-Zürs Tourismus, Land Vorarlberg Kultur

Ausstellung STERBSTUND

19. Juni 2016 - 30. April 2017
Di, Do, So 15 bis 18 Uhr
Okt und Nov geschlossen
Sonderöffnung zu Allerheiligen

Führungen auch außerhalb der Öffnungszeiten
Alle Ausstellungstexte und Kinder-Parcours in Englisch 

www.lechmuseum.at