Tuere-Jugend-Lech(c)Daniel-Kocher flow
Jetzt anfragen

Die Jugend von Lech

Auszug und Rückkehr

Pin
Calendar
Calendar
Arrow
Home / Winter & Sommer / Lech im Sommer / Türe / Türe: Die Jugend von Lech

Interview mit Martina StrolzKünstlerische Leitung

Tuere_Lech-Zuers-Tourismus (26 von 138)

TürpatenRaiffeisenbank Lech

Wir unterstützen gerne Projekte von und für die Lecher Jugend, ebenso wie Projekte am Grünen Ring. Wir sind von Anfang an dabei, weshalb es uns mittlerweile eine Herzensangelegenheit ist, dieses Projekt beständig zu erweitern. Das Konzept von Martina Strolz hat uns überzeugt, weil es die Jugend von Lech unmittelbar betrifft. Die Türe gefällt uns sehr und wir sind stolz auf das, was die Jugend hier geschaffen hat. Wir hoffen, dass noch viele Einträge kommen werden und das Projekt heute seinen erfolgreichen Start erlebt hat.

Raiffeisen Bank Lech am Arlberg

Interpretation der KünstlerinLech als Heimat!

Türen, offen oder geschlossen, als Tor zur Welt oder zurück in die Heimat gewinnen an Symbolik.

Tuere_Lech-Zuers-Tourismus (27 von 138)

Die schulische Ausbildungsmöglichkeit endet für junge Lecher im Alter von 14. Die Jugendlichen sind somit gezwungen ihre Heimat in sehr jungen Jahren zu verlassen. Auch die Struktur des Ortes selbst beschränkt die Jugendlichen in ihren Wahlmöglichkeiten. Fast die gesamte wirtschaftliche Struktur von Lech liegt in der Sparte Tourismus. Die Jugend von Lech macht sich also direkt und indirekt mit ihrer Berufswahl auch Gedanken ob sie ihre Zukunft in Lech verbringen kann. Die wunderbare Utopie Astronaut zu werden stirbt in dem Moment, wenn man davon träumt, sein Leben in Lech zu verbringen. 
Türen, offen oder geschlossen, als Tor zur Welt oder zurück in die Heimat gewinnen an Symbolik.

Die Tür der Lecher Jugend, allesamt Digital Natives, öffnet auch einen weiteren Raum - den virtuellen, wo die Jugendlichen sich auf der Website 
www.lech-heim.at 
ihren Hoffnungen, Ängsten und Wünschen stellen.

Auf der virtuellen Landkarte ist ersichtlich in welche Himmelsrichtungen es die Jugend verschlagen hat. Die Website wird von den Jugendlichen selbst gewartet und aktualisiert. Ziel ist es, dass sie weiter wächst und lebendig bleibt. Die Website ist aber auch ein Appell an die Gemeindepolitiker von Lech, die Wünsche und Bedürfnisse der Jugend nicht aus den Augen zu verlieren, wenn man möchte, dass sie eines Tages zurück kehrt.

Tuere-Martina Strolz(c)Lech-Zuers-Tourismus

BiografieMartina Strolz, geb. 1971

Wohnhaft in Lech und Lochau, arbeitet Frau Martina Strolz als Grafikerin. Seit 2014 sind freie Auftragsarbeiten ihr Spezialgebiet. Darüber hinaus ist momentan ein Jugendroman in Arbeit.

Die Themen Jugend, Heimat und Bindung sind auch in ihrer Arbeit mit einer Jugendgruppe aus Lech stete Begleiter. Eine eigene Website, die den Standpunkt und Erlebnisse der Jugendichen visulaisiert, verdeutlicht die Möglichkeiten und Herausforderungen gleichermaßen, welche ein Heranwachsen in Lech mit sich bringt. 

Das Konzept und Grundgerüst dieses Projekts entstammen von Martina Strolz. Ein großer Dank geht an dieser Stelle an Christoph Kapeller, der sich für die Programmierung der Website verantwortlich zeichnet, und an Klaudia Fischer, die Koordination und Abstimmung der Beteiligten Partner übernahm.

Projekt Lech-Heim
Einen Blick nach Vorne, der andere Blick zurück Die nächsten Türen am Grünen Ring
Tuere_Lech-Zuers-Tourismus (17 von 138)

Türe Daniela Egger

Vorherige Türe
Tuere-Jugend-Lech2(c)Daniel-Kocher

Zurück zur Übersicht

Türe schließen
web_türen_daniko (7 von 15)

Türe Gottfried Bechtold

Nächste Türe
  • Quote Icon

    Der Weg zur Tür Standpunkt am Libellensee

    Von Oberlech wandert man in etwa 20 Minuten zur Türe am Libellensee. Im Wald gelegen können die Gedanken schweifen, ehe man den Abstieg in Richtung Lech fortsetzt. Die Türe der Jugend von Lech ist entlang der Grünen Ring Route die letzte Türe, bevor man nach Lech zurückkehrt. Von Lech beginnend wandert man in etwa 45 Minuten hinauf zur Türe.