Ausstellung zum Hochwasser 2005

Wellen schlagen
Sa, 22.08.2015 , 10:00 Uhr - So, 30.08.2015
Ort: Postgarage Lech

Genau 10 Jahre ist es nun her, dass Lech vom Hochwasser heimgesucht wurde. In der Nacht vom 22. auf den 23. August 2005 kam das „große Wasser“ und sorgte für wochenlangen Ausnahmezustand. Eine Situation, die zu allererst Verzweiflung auslöste, dann aber das Dorf zusammenhalten ließ. Die Gemeinde zeigt die 2006 konzipierte Ausstellung „Wellen schlagen“ und lädt alle ein, sich gemeinsam an das bedrohliche Naturereignis zu erinnern.

Öffnungszeiten: täglich von 10.00 bis 12.00 und von 15.00 — 18.00 Uhr
Eintritt frei

Rahmenprogramm

  • Täglich um 17 Uhr: „Do ben i au drbi gsei“ - Erzählstunde in der Ausstellung mit dem Team des Lechmuseum
  • Sonntag, 23. August, 09.30 Uhr: Messe zum Hochwasser mit Mag. Pfarrer Jodok Müller in der Neuen Lecher Kirche
  • Sonntag, 23. August, ganztags: KulturlandschaftswanderungLandschaft und Namen“ mit der Sprachwissenschaftlerin Dr. Petra Pfefferkorn Walser und dem Geologen Mag. Alfred Gruber durch das Zuger Tal. Bei jedem Wetter, Anmeldung im Lechmuseum (Tel. 05583/2213-240, museum@gemeinde.lech.at)
  • Dienstag, 25. August, 14.00 Uhr: „SpielRaumNatur“ für die ganze Familie mit der Bücherei Lech - nur bei schönem Wetter. Treffpunkt Postgarage. Ein Nachmittag im Freien. Schnappt euch eine „Gummistiefeltasche“ und los geht´s!