Ein Menü in 7 Gängen

Di, 13.03.2018, 19:00 Uhr
Ort: Hotel Enzian

6763 Zürs am Arlberg

7-gängiges Galamenü von Manfred Buchinger und dem Team der Enzian-Küche samt Lesehappen aus “MAHLZEIT!” sowie “PATRIOTEN”, Aperitif und Weinbegleitung

Preis: € 110,00
Anmeldung:
Telefon: 05583/2242-0
E-Mail: office@hotelenzian.com

Wine

WEINBEGLEITUNG ZUM MENÜ - die „Enzian Spezial Edition” Weine der Winzer vom Weingut Hagn (Mailberg) und Weingut Waldschütz (Kamptal) sowie die Weine vom Weingut Döllinger – dem „Krimiwinzer“ (Auersthal) begleiten das Krimimenü.

Dine &

MANFRED BUCHINGER ist gastronomisch unkonventionell und daher weithin bekannt. Manfred Buchinger ist auch ein Pionier, er war der Erste, der das Weinviertel kulinarisch auf die Landkarte rückte. Durch persönliche Initiative motivierte er regionale Produzenten besondere Produkte herzustellen, und vergessenen Weinviertler Rezepturen eine moderne Form zu verleihen. Sein Gasthaus in der alten Schule des Örtchens Riedenthal ist ein liebevoll eingerichtetes Museum der Buchinger’schen Wirkungsgeschichte. Gaullt & Millau

Crime?

MAHLZEIT!
DER INHALT? 15 Jahre Küchenerfahrung mit Manfred Buchinger. Geschichten über Köche, Kellner, Sonderwünsche der Gäste, die nicht immer einfach zu lösen sind: „Zwiebelrostbraten ohne Zwiebel“ beispielsweise. Oder die überbordende Bürokratie, die kleinen Wirten das Leben schwer macht. „Und was ich nicht selbst erlebt hab’, das hat Buchinger erzählt“, sagt Rossmann: Erlebnisse mit den Großen der Küchenwelt, locker geschrieben, witzig und trotzdem präzise. www.nön.at

PATRIOTEN
In „PATRIOTEN“ stellt Rossmann viele Gesellschaftsfragen. Es geht etwa um Nationalismus, Terror, Angst und Hetze. Anhand mehrerer Figuren und Perspektiven portraitiert die Autorin eine Gesellschaft in Europa, die am Scheideweg steht. Viele Fragen wirft Rossmann in ihrem Werk auf, etwa was Heimat ist und wie weit der Begriff Patriotismus gehen darf. Mit dem Roman „Patrioten“ schafft es Rossmann, den Finger in die gesellschaftlichen Wunden Europas und Österreichs zu legen, ohne jedoch mit dem Zeigefinger eine Richtung vorzugeben. Sie möchte die Menschen zum Nachdenken bringen. www.noe.orf.at