10. März bis 16. März im Hotel Erzberg

Tragbare Kunstobjekte

Der Hutsalon „Marianne“ existiert bereits seit über 100 Jahren und wird seit 1998 von Helga Hintermeier in 2. Generation geführt. Die Modistin kostet die kreativen Möglichkeiten ihres Handwerks voll aus, das es wie kaum ein zweites erlaubt, mit so vielen unterschiedlichen Materialien zu arbeiten – von Pelz über Stroh bis hin zu verschiedensten Stoffen. So entstehen in ihrer Werkstatt einzigartige tragbare Kunstobjekte, die ihre Trägerinnen zu jedem Anlass passend ins richtige Licht rücken. Einfache Handelswaren-Grundmodelle werden von Helga Hintermeier meisterlich in auf den Kunden abgestimmte „Einzelstücke“ verwandelt.

Die Leidenschaft für das Handwerk liegt übrigens in der Familie und so wundert es nicht, dass auch Tochter Monika das Modisten-Gewerbe erlernt hat

Weitere Informationen

www.meisterstrasse.com/de/hutmoden-marianne