Wetter

Der strenge Frost geht zu Ende, ein markanterer Warmwettereinbruch zeichnet sich allerdings nicht ab. Eine Atlantikfront sorgt am Sonntag schon mal für eine erste, deutliche Frostabschwächung. Bei starker Bewölkung wird es vor allem am Vormittag etwas schneien. Am Montag spielen Wolken nach wie vor eine Rolle und im Laufe des Nachmittags kann es auch nochmals leicht schneien. Eine deutlich fühlbare Erwärmung zeichnet sich dann für die Mitte nächster Woche ab. Dabei verspricht der Dienstag der sonnigste Tag der gesamten neuen Woche zu werden. Am Mittwoch schieben sich nämlich mit etwas auflebendem, leicht föhnigem Südwestwind auf den Bergen bereits wieder Wolken vor die Sonne und für den Donnerstag zeichnet sich sogar schwacher Störungseinfluss ab. Die Schneefallgrenze liegt dabei um 1000m Seehöhe. Nachfolgend kündigt sich tendenziell anhaltend wechselhaftes Westwetter ab, wobei ein klarer Trend aber noch nicht zu erkennen ist.
 
Aussichten
Nacht/Tag
Niederschlag Vor-/Nachmittag
Sonnenstunden
Nullgradgrenze
Samstag
-18°C / -5°C
0% / 0%
5 h
600 m
Sonntag
-11°C / 1°C
70% / 50%
0 h
1500 m
Montag
-6°C / -1°C
20% / 50%
0 h
1100 m
Dienstag
-9°C / 1°C
0% / 0%
5 h
1700 m
Mittwoch
-8°C / 3°C
0% / 0%
0 h
1900 m